Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Alte Männer

... werden links liegen gelassen

Alte Männer, was sind das eigentlich? Sind Rentner alte Männer? Sind die, die eigentlich schon mit 18 scheintot sind die eigentlichen alten Männer? Ist jemand ein alter Mann, der mit 70 noch  Marathon läuft? Ist der ein alter Mann, der mit über 60 nochmal Vater wird? Eine schwierige Frage, die danach, wer ein alter Mann ist.

Bin ich mit meinen 63 Lebensjahren ein alter Mann? Ist man – wie letztens ein Freund sage – ein alter Mann, wenn junge Leute für einen in der Bahn aufstehen? Ist man dann erst ein alter Mann? Wenn dem so wäre, sollten alle, die nie ein alter Mann sein wollen, nach Berlin ziehen. Mir jedenfalls hat noch nie jemand meines Alters wegen einen Platz angeboten. Oder bin ich wirklich noch kein alter Mann?

Als ich erzählte, dass ich jetzt golfe, hörte ich, dass das ja wohl das untrügliche Zeichen sei, dass ich zu den alten Männern gehöre. Besuche ich eine Modemesse, so höre ich immer weniger, die Mode ist für die oder die Altersgruppe. Ich höre dann häufiger, dass das auch ältere Männer tragen können und das auch tun. Ältere Männer? Und was ist mit den alten Männern? Warten die nur noch im Jogginganzug auf den Pflegedienst?

Wenn nicht so klar wer oder was ein alter Mann ist, werde ich tun, was ich immer in so einem Fall tue: Ich sehe bei Wikipedia nach. Da ist zu lesen:
Als Alter Mann (auch der Alte oder Altermann, Mehrzahl: Altmänner) werden im Bergbau abgebaute und verlassene, mit Versatz gefüllte oder zu Bruch gegangene bergmännisch erzeugte Hohlräume bezeichnet. Ebenfalls als Alten Mann bezeichnet man abgesperrte Grubenbaue.

Alte Männer sind also etwas, was leer ist, was man nicht mehr braucht, es sind Hohlräume. Doch kann man die bergbauerische Erklärung auf uns Zweibeiner anwenden? Eigentlich schon. Wenn es um alte Männer geht, dann geht es in vielen – für meinen Geschmack zu vielen – Fällen um Flasche leer, um Erektionsstörungen. Im besten Fall geht es um Haarausfall, aber fast immer um Gebrechen. Filme, Bücher, Mode für alte Männer? Stadtläufe für alte Männer, Fitnessstudios für die Alten? Nichts dergleichen. Manchmal werben Sexarbeiterinnen, dass sie auch Senioren bedienen.

Demnach wären alte Männer Senioren? Wahrscheinlich ist dem so, wobei das Seniorenalter wohl mit dem Erreichen des Rentnerstatus beginnt. Doch wer fühlt sich da schon als alter Mann? Rentner, Senior oder gar alter Mann – so will kein Mann bezeichnet werden, der zumindest der Überzeugung ist, dass er noch topfit ist und deshalb die Vorsorgeuntersuchungen noch lange warten können. Alte Männer sind also längst nicht immer klüger als jüngere. Die wiederum haben keine Ahnung vom Leben, die sollen erst einmal so alt werden wie man selber.

Alter Mann, so sollte man Männer lieber nicht einmal im Spaß nennen. Die so gescholtenen ziehen sofort den Bauch noch mehr ein, verstecken ihre Potenzpillen noch raffinierter und zeigen, dass sie noch einige Liegestütze hinbekommen – so nicht der Rücken zu sehr zwickt.

Alte Männer, wer ist das denn nun? Die, die vor lauter Demenz gar nicht mehr wissen, dass sie überhaupt alt sind? Nö, die Krankheit kann man schon mit 60 – also als junger Mann – bekommen. Lassen wir die Frage und sehen mal, was alte Männer so treiben. Im besten Fall sind sie fit, bewegen sich, haben einen Hund, kümmern sich um die Enkel und sehen mit etwas traurigem Blick jeder jungen Frau hinterher um sich dann daran zu erinnern, dass sie ja schon eine zaubervolle Frau haben. Wenn es etwas schlechter kommt, trifft man sich eben nicht im Wald oder auf dem Golfplatz, sondern beim Urologen oder bei einem anderen Arzt. Doch es kann noch schlimmer kommen: Man findet die alten Männer in der Politik oder in der Wirtschaft. Es ist schon erstaunlich, im „normalen“ Leben werden alte Männer aussortiert, warum das in der Politik und der Wirtschaft nicht passiert, das verstehe ich nicht.

Alte Männer, dass sind laut Wikipedia abgebaute und verlassene, mit Versatz gefüllte oder zu Bruch gegangene Hohlräume. Ich bin überzeugt davon, dass das überhaupt nicht stimmt. Deshalb bin ich mit einigen Weggefährten gerade dabei, ein Internetportal genau zu diesem Thema aufzubauen. Sie können mir dabei helfen: Was würden sie da lesen wollen? Welche Rubriken soll es unbedingt geben, welche eher nicht? Wer soll und will da seine Angebote für die Zielgruppe präsentieren? Wer will vielleicht mitarbeiten?

Ich werde jetzt erst einmal frühstücken. Dabei habe ich immer gute Ideen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 21.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit