Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aber noch lebst Du

... sollte Mann sich nicht sagen lassen müssen

(Helmut Harff / Chefredakteur) Das wünschen sich Schlagertexter, dass uns ihre Texte etwas sagen. So häufig kommt das ja leider nicht vor, es sei denn, man bekommt von Herz-Schmerz nicht genug. Nun hörte ich in der Florian-Silbereisen-Show "Schlagerboom" den Sänger Leonard. Zuerst fiel mir nur auf, dass der Typ gut aussieht. Dann hörte ich genauer zu.

Was sang der Schweizer da? Die Titelzeile lautet "Aber noch lebst Du". Weiter im Text heißt es: "Es gibt eine Chance, einen neuen Weg zu gehen!" Stimmt, dachte ich. Ich bin in meinem Leben viele neue Wege gegangen. Manche führten in eine Sackgasse, manchmal war der Wegezoll kaum zu bezahlen. Viele Wegen waren holprig. Und doch, ich möchte heute keinen der gegangenen Wege missen, jeder war ein Weg zu neuen Erkenntnissen und Erfahrungen. Das sind für mich Dinge, die in meinem Leben genau so wichtig wie die Luft zum Atmen sind. Ich frage mich, was aus mir geworden wäre, hätte ich auch nur einen der gegangenen Wege ausgelassen. Das ist eine Frage, die ich sicher nicht beantworten kann.

Was ich aber ganz sicher sagen kann ist, dass ich bis heute neugierig auf sich bietende Wege bin. Ich möchte mir weder von einem Schlagersänger noch von sonstwem je sagen lassen müssen: "Aber noch lebst Du". Ich möchte mich auch nie daran erinnern lassen, dass es eine Chance gibt, einen neuen Weg zu gehen.

Und doch, gibt es viele und ganz sicher viel zu viele Menschen, die sich das Lied von Leonard immer wieder anhören sollten. Hallo, lass Dir sagen: Aber noch lebst Du. Das Leben ist erst vorbei, wenn das Herz aufhört zu schlagen. Wobei, ich denke, das Leben ist bei vielen Menschen schon viel früher vorbei. Sie haben vergessen, was Neugier ist, sie haben vergessen, sich nach Neuem umzusehen, Chancen zu erkennen und auch zu nutzen. Wie heißt das in dem Schlager: "Es gibt eine Chance, einen neuen Weg zu gehen!".

Ja, die gibt es, es ist in der Tat so, dass immer wieder irgendwo eine Tür aufgeht, auch wenn man das gar nicht vermutet und schon gar nicht an dieser Stelle. Die Tür geht zumeist ganz von alleine auf. Man muss nur etwas Kraft und Mut aufbringen, man muss seinen Hintern hoch kriegen und durch die Tür gehen. Man muss all die bekannten Bedenken zumindest für einige Zeit hinter sich lassen. Man muss die neue Chance ergreifen, sonst ist sie schneller vorbei, als man denkt. Der Satz : "Es gibt eine Chance, einen neuen Weg zu gehen!", sagt ja nicht, dass man jeden Weg zu Ende gehen muss. Wie schon gesagt, manche Wege erweisen sich als Sackgassen oder für einen selbst als völlig unbegehbar. Das weiß man aber nur, wenn man den Weg zumindest angetestet hat.

Es ist nicht gut, wenn man gesagt bekommt: "Aber noch lebst Du". Für mich klingt das schon fast wie der erste Satz eines Nachrufes. Für mich klingt das, als ob man sagen würde: Eigentlich bist Du schon tot. Ein lebendiger Toter - und das für das ganze weitere Leben? Da sollte man lieber den Satz "Es gibt eine Chance, einen neuen Weg zu gehen!" verinnerlichen. Man wird garantiert merken, wie schön, aber auch wie spannend das Leben ist.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 22.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit