Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ehrgeiz

... oder Gut Ding will Weile haben

Um es gleich vornweg zu sagen, ich finde daran, ehrgeizig zu sein nichts schlimmes - ganz im Gegenteil. Nicht ehrgeizig zu sein, nicht ambitioniert zu sein, keine Ziele zu haben und die nicht zu verfolgen - das ist für mich wie lebendig begraben zu sein.

Ich finde es aber mindestens genau so schlimm, wenn jemand vom Ehrgeiz zerfressen ist, wenn er alles - und ich meine wirklich alles - tut, um seine Ziele zu erreichen. Ich finde es schlimm, ja beängstigend, wenn jemand sprichwörtlich über Leichen geht. Ja, es gibt Fälle, da funktioniert das, zumindest für eine gewisse Zeit. Und wir bewundern solche Ehrgeizlinge noch zumeist.

In der Regel führt aber Ehrgeiz, gar wenn er auf die Spitze getrieben wird, in eine Sackgasse. Irgendwann ist Schluss, irgendwann geht nichts mehr voran. Entweder der eigene Körper macht nicht mehr mit oder andere sind noch ehrgeiziger oder einfach besser. Dann ist guter Rat teuer. Man kommt nicht mehr mit, der Absturz droht und am Ende steht man leer und ausgebrannt vor einem tiefen Loch oder rennt darin verzweifelt umher.

Keine schönen Aussichten. Doch das heißt ja nicht, dass man keinen Ehrgeiz zeigen sollte. Ganz im Gegenteil, denn wie schon gesagt, ohne Ehrgeiz ist man lebendig begraben. Doch wie immer im Leben kommt es auf die Dosis an und wie man mit den eigenen Ambitionen, mit dem eigenen Ehrgeiz umgeht.

Ich gehöre zu den Typen, denen es nie schnell genug gehen kann, die heute schon erreicht haben wollen, was ihnen erst morgen einfällt. Ober - wie sollte es bei mir anderes sein - um es mit einer Schlagerzeile zu sagen: Ich will alles, aber sofort.

Doch das Leben lehrte und lehrt mich immer wieder, dass die Wand, durch die ich rennen will, härter als mein Kopf ist. Als ich vor 15 Jahren auf die Idee kam, ich werde Marathonläufer, wollte ich - damals vollfett - so im Februar mit dem Training beginnen, um dann Ende September am Berlin-Marathon teilzunehmen. Am Ende dauerte es ein Jahr mehr, bis ich fit genug war, gut 42 Kilometer zu laufen. Das war eine gute Schule. Zum einen zeigte es mir, dass das mit dem Kopf durch die Wand eine ziemlich bescheuerte Idee ist. Zum anderen begriff ich, dass ich sehr viel erreichen kann, wenn ich nicht nur ehrgeizig, sondern auch ausdauernd bin. Ich begriff, dass Dinge ihre Zeit brauchen und ich mir auch die Zeit nehmen muss.

Das geht mir immer wieder durch den Kopf, wenn ich nach dem wiederholten schlechten Schlag auf dem Golfplatz fast in den Rasen beißen möchte. Ich weiß, ich werde kein Profigolfer - will ich auch gar nicht. Ich weiß aber, dass ich immer ein kleines Stück besser werde. Ich weiß auch, dass falsch verstandener Ehrgeiz genau dies verhindert. Ich weiß, dass zuviel Ehrgeiz mir den Spaß am Golfen ganz schnell verleiden würde. Wie hat mein Trainer schon zu Beginn der ersten Stunde auf dem Golfplatz gesagt: Vor Dir liegen acht Jahre Training, bevor Du Golf spielen kannst. Eine lange Zeit, ein Ziel, dass meinen Ehrgeiz nicht dämpft, mir aber wieder einmal zeigt, dass alles seine Zeit braucht.

Das alles seine Zeit braucht, dass ist nicht nur beim Marathon oder beim Golfen so, das ist überall im Leben so. Hat man das mal erkannt, ist es nicht schwer, ehrgeizig zu bleiben und dennoch das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Ich genieße jetzt mein Frühstück.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 23.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit