Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ein Tag der Trennung

… oder warum heute ein Feiertag ist…

In insgesamt neun Bundesländern ist heute arbeits- und schulfrei. Man begeht in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen den Reformationstag.

Doch was feiert man da eigentlich? Feiert man, dass einst ein gelehrter Mönch Namens Martin Luther angeblich seinen Unmut über den Zustand seiner Kirche in 95 Thesen zusammenfasste und an eine Kirchentüre nagelte? Feiert man die Spaltung der christlichen Kirche? Feiert man, dass das unzählige Kriege, Millionen Tote und unendliche Zerstörung zur Folge hatte, die bis heute nicht wirklich beendet sind? Was, in Gottes Namen, will man gerade in Deutschland mit dem Begehen des Reformationstages als einen offiziellen Feiertag in den genannten Bundesländern zeigen? Haben wir nicht gerade – auch mit einem Feiertag – das Ende einer Teilung gefeiert?

Ich sehe eigentlich keinen Grund für den Reformationstag. Vielleicht ist der ein Feiertag, weil man so den Menschen in den betroffenen Bundesländern einen Feiertag gönnen will und so das Feiertagsgefälle zu den als „katholisch“ eingestuften Bundesländern etwas abmildern will. Das wäre allerdings ein merkwürdiger Grund.

Die neun genannten Bundesländer haben also heute einen religiös begründeten freien Tag. Heißt das nun, dass in Hamburg, in Bremen, in Cottbus, in Greifswald, in Halle, in Gera oder in Meißen die Kirchen voll sind? Heißt das überhaupt, dass in allen Kirchen in den protestantischen Bundesländern Gottesdienste gefeiert werden? Darauf würde ich nicht das Schwarze unter dem Fingernagel wetten.
 
Ich frage mich, ob so ein Tag überhaupt Sinn macht. Ich frage mich das vor allem angesichts einiger Zahlen. Ich frage mich das angesichts der Tatsache, dass die Zahl der evangelischen Christen in diesem Land in nur zehn Jahren um 4 Millionen sank. Ich frage mich, was so ein Feiertag soll, wenn in Hamburg nur 8 Prozent, in Bremen lediglich 10 Prozent und in Brandenburg auch nur 17 Prozent der Menschen Protestanten sind? Eigentlich dürfte maximal in Schleswig-Holstein und Niedersachsen ein Feiertag sein, denn dort bekennen sich 54 und 50 Prozent der Menschen zur evangelischen Kirche.

Wenn man schon solche religiös begründeten Tage von staatlicher Seite zu Feiertagen erklärt, dann  sollten die Kirchen diesen Tag wenigstens dazu nutzen, ihre Botschaft zu verkünden – und das nicht nur in den Kirchen. Doch was passiert heute wirklich? Sieht man überall Kreuze und Lutherbildnisse? Nein, man sieht Land auf Land ab ausgehöhlte Kürbisse und am Nachmittag ziehen möglichst gruslig verkleidete kleine und große Kinder umher und verlangen Süßigkeiten. Was die Halloween-Fans wohl nicht wissen: Halloween hat einen zutiefst religiösen Ursprung – allerdings einen katholischen. Der wiederum geht auf die Kelten zurück.

Gut, dass in Berlin heute kein Feiertag ist, da hat mein Bäcker offen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 31.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit