Startseite  

22.02.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Hurra, hurra

... die Regierung wird überflüssig...

Endlich sieht es unsere Regierung ein!!! Es fehlt in Deutschland an Intelligenz. Ja, unsere Regierung ist zu dieser überaus weisen Erkenntnis gekommen. Wer hätte das gedacht. Ob das was mit dem beginnenden Rückzug aus der Politik von Angela Merkel und Heimathorst Seehofer zu tun hat?

Na, ist ja auch egal, sie haben es begriffen. Schlimm nur, dass die Politiker nicht nur von sich der Ansicht sind, dass ihnen da was fehlt. Sie meinen auch, dass das mit unsere aller Intelligenz nicht wirklich gut bestellt ist. So ist das, wenn man von sich auf andere schließt. Vielleicht sollten wir das auch mal machen und alle Politiker vor den Wahlen einem Eignungstest unterziehen, wie er sonst für Führungspersonal in den obersten Chefetagen üblich ist.

Wobei, wenn ich es recht überlege, scheint es für die Spitzenjobs keine wirklich guten Eignungstests zu geben. Wie ich darauf komme? Sehen Sie sich doch mal die Leistungen von Spitzenmangern an. Denken Sie nur an die leicht überbezahlten Bosse von VW, BMW oder Deutscher Bank.

Doch zurück zur künstlichen Intelligenz. Was ist das überhaupt, fragte ich mich und erhielt bei Wikipedia diese Antwort: "Künstliche Intelligenz (auch Artifizielle Intelligenz) ist ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem maschinellen Lernen befasst. Der Begriff ist insofern nicht eindeutig abgrenzbar, als es bereits an einer genauen Definition von „Intelligenz“ mangelt. Dennoch wird er in Forschung und Entwicklung verwendet. Hinsichtlich der bereits existierenden und der als Potenziale sich abzeichnenden Anwendungsbereiche gehört künstliche Intelligenz (KI) zu den wegweisenden Antriebskräften der digitalen Revolution".

Aha, wir wissen also gar nicht so genau, was Intelligenz ist! Wenn wir das nicht wissen - zumindest nicht genau - dann können wir ja eigentlich auch nicht wissen, ob jemand intelligent ist oder nicht. Habe ich dann den oben gescholtenen Unrecht getan? Na egal, unsere Politiker haben die Zeichen der Zeit erkannt und wollen nun satte 3 Milliarden Euro locker machen. Nur mal so am Rande: Die Bundeswehr gibt für vier neue Fregatten schon mal mehr als 3,5 Milliarden Euro aus. Das relativiert dann die 3 Milliarden Euro schon wieder gewaltig. Und das, wenn man bedenkt, dass das Geld nicht für ein Jahr, sondern bis Ende 2025 reichen soll.

Noch eine Zahl gefällig? Unlängst hatte allein die Verwaltung von Shanghai angekündigt, 15 Milliarden Dollar in KI-Projekte zu investieren, darunter in den Aufbau einer volldigitalisierten „Smart City“. Ähnliche Größenordnungen hört man aus ganz China und den USA. Wie heißt das bei der Bundesregierung: „Wir wollen Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen und so zur Sicherung der künftigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beitragen“.

Kleingeisterei war ein ganz dicker Nagel am Ende der DDR. Hat das Frau Merkel wirklich vergessen oder fand sie dieses klein-klein damals sogar gut?

Mal sehen, ob sich die so geförderte künstliche Intelligenz irgendwann auch auf unser Frühstück auswirkt. Bis dahin mache ich das wie unsere Altforderen selbst.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 15.11.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit