Startseite  

19.05.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Päckchen packen

... heißt Freude schenken


Es gibt wohl keinen, zumindest ist mir noch nie einer begegnet, der nicht gern ein Päckchen öffnet. So ein Päckchen hatte und hat für mich immer etwas geheimnisvolles, leicht mystisches. Das ist sogar so, wenn ich genau weiß, was da drin ist. Ich gestehe, ich bin päckchensüchtig.

In der DDR gab es ja die Redewendung "Etwas aufreißen wie ein Westpaket". So ein Paket war immer heiß begehrt und so konnte man es gar nicht abwarten, es zu öffnen. Es war dann schon fast so etwas wie seelische Folter, wenn Mutter mit dem Öffnen zumindest solange wartete, bis endlich alle zuhause waren. Ich habe dann immer darauf gehofft, dass mein Vater irgendwie früher von der Arbeit nachhause kam. Das war aber wohl nie der Fall. Also hieß es brav warten.

Das mit dem warten war und ist nie meine Stärke gewesen. Ich bin immer ungeduldig und soooo neugierig, wenn ich ein Päckchen oder Paket bekomme. Das kann ruhig jeden Tag sein.

Aber, ich packe auch gerne Päckchen. Auch wenn ich alles andere als ein Einpack-Könner bin, gebe ich mir wenigstens Mühe. Das sollte man auch sehen. Allein das Päckchen bekommen und das Päckchen packen und verschenken ist für mich Grund genug, Weihnachten zu lieben.

Doch wie immer auf der Welt, haben es Menschen weniger gut als man selbst. An viele denkt niemand, viele haben auch niemand und andere werden schlicht vergessen. Das ist in diesen Tagen und Wochen besonders traurig. Andereseits ist es gar nicht schwer und kostet auch nicht viel, Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Es reicht, ein kleines Päckchen mit einer kleinen Aufmerksamkeit darin liebevoll zu packen. Dafür reichen schon wenige Euros. Wer wirklich kein Päckchenpacker ist, der kauft ein weihnachtliches Tütchen und füllt das.

Sie fragen für wen? Für die alte Frau in der Nachbarwohnung, für den grantigen Menschen aus dem Nachbarhaus, für den Briefträger, den Müllmann. Man kann so ein Päckchen auch einfach in einem Seniorenheim abgeben und bitten, das einem Menschen zu geben, der eben sonst kein Päckchen mehr bekommt. Das kann man auch in anderen Einrichtungen tun, in denen Menschen betreut werden, um die sich die Familie nicht mehr kümmert oder die einfach niemanden mehr haben.

Am besten ist selbstverständlich so ein Päckchen jetzt in der Weihnachtszeit selber zu übergeben. Man muss dazu nicht bis zum Nikolaustag oder bis zum Heiligen Abend warten, man kann auch jetzt schon Augen und Herzen zum Strahlen bringen. Und eines ist ganz gewiss: Nicht nur Kinderaugen leuchten heller - wie es in einem Weihnachtslied heißt - wenn sie ein Päckchen in den Händen halten. Das geht allen so.

Völlig unverpackt gibt es jetzt erst einmal Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und viel Spaß beim Päckchen packen.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 29.11.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


Werbung

die beste deutsche ohne Einzalung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit