Startseite  

22.09.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Ein Lichtlein brennt

… und das ist ein ganz besonderes

(Helmut Harff/Chefredakteur) Wer zugibt, am Sonnabend die Show von Florian Silbereisen gesehen zu haben - und das waren einige Millionen Menschen - der ahnt ganz sicher, was mich gerade bewegt. Ich meine die Aktionen "Friedenslicht aus Bethlehem". Es ist eine Aktion, die ihren Ursprung in einer Spendenaktion des ORF - des Österreichischen Fernsehens - Landesstudio Oberösterreich hat.

Vor mehr als 30 Jahre kam die Künstlerin Ada Brandstetter auf die Idee, im Rahmen der Aktion "Licht ins Dunkel" ein Licht als Symbol des Friedens an die Unterstützer der Aktion zu verteilen. Seit dem wird das Licht in der Vorweihnachtszeit von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet und per Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien gebracht. Von dort verteilen vor allem die österreichischen Pfadfinder das "Friedenslicht aus Bethlehem" nicht nur an Partnerorganisationen.

Inzwischen findet so das "Friedenslicht aus Bethlehem" seinen Weg in zahllose europäische Staaten, aber auch nach Kanada. Auch Politikern und dem Papst überreicht man so ein Licht des Friedens. In Österreich selbst wird es am 24. Dezember in allen ORF-Landesstudios, auf vielen Bahnhöfen, Rotkreuz- und Samariterbund-Dienststellen, Kirchen, Feuerwehren, von den Pfadfindern und von der Feuerwehrjugend verteilt.

Hierzulande wird das Licht mit der Eisenbahn aus Wien abgeholt und dann in über 100 Städten in ganz Deutschland verteilt. In vielen Städten finden aus diesem Anlass besondere Andachten und Gottesdienste statt. Seit Jahren hat sich der Entertainer, Sänger und Mann von Helene Fischer sich die Verbreitung der Idee "Friedenslicht aus Bethlehem" mit viel Herzblut angenommen.

Nun kann man ja sagen, dass so eine Idee keine Kriege, keine bewaffneten Auseinandersetzungen verhindern oder auch nur beenden kann. Das ist gut möglich, doch nichts zu tun, hilft noch viel, viel weniger. Ich finde das "Friedenslicht aus Bethlehem" eine wirklich tolle Aktion, die so nicht geplant war, die sich verselbstständigt hat. Für mich ist das "Friedenslicht aus Bethlehem" die schönste aller modernen Weihnachtstradition. Die passt zum Geburtstag eines Kindes, den man später als Friedefürst preisen wird, der Feindesliebe predigte und in dessen Namen doch so viel Schreckliches geschah und noch immer geschied.

Wir alle sollten ein Friedenslicht anzünden - egal ob es aus der Geburtsgrotte in Bethlehem stammt oder es nur in Gedanken an den Mann anzünden, dessen Geburtstag wir am 24. Dezember feiern.

Wie heißt es in einem Weihnachtslied:
Sind die Lichter angezündet,
rings ist jeder Raum erhellt.
Weihnachtsfriede wird verkündet,
zieht hinaus in alle Welt.
Leuchte Licht mit hellem Schein überall,
überall soll Friede sein.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 03.12.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit