Startseite  

22.03.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Winterzauber in der Slowakei

Eine besinnliche Vorweihnachtsstimmung mit vielen Kerzen und Lichtern

Die Weihnachtsmärkte von Bratislava und Košice sind urig, wunderschön und bieten zahlreiche lokale Köstlichkeiten, wie Kartoffelfladen, Gänsebraten, Zigeunerbraten, Kartoffelpuffer, Strudel, Honigwein, Glühwein oder Punsch.

Neben der Gastronomie lohnt sich ein Stöbern auf den Märkten und in den kleinen Lädchen, wo man viele Home-Made-Produkte und traditionelle Souvenirs findet. So stößt man z. B. auf Duftkerzen, Pelzmützen und Schals, handgemachte Holzspielzeuge, Schmuckstücke oder Bücher - eine Fundgrube für ein originelles Weihnachtsgeschenk.

Seit einigen Jahren nennt man die Adventszeit in Košice "Märchenhafte Weihnachten". In der Zeit vom 5. bis zum 23. Dezember verwandelt sich die Hauptstraße in eine märchenhafte Weihnachtslandschaft voller Duft, Geschmack, Licht und guter Laune.

Ein ganz besonderes Erlebnis wiederum in Bratislava ist eine Fahrt mit der Weihnachtsstraßenbahn – dem „singenden Prešporáčik“. Die Bahn ist bunt geschmückt und vielen Lichtern verziert und gondelt mit Weihnachtsliedern durch die Altstadt.

Gerade in der Winterzeit gibt es in der Hauptstadt eine Reihe interessanter Konzerte, Oper- und Theatervorführungen sowie Ausstellungen, wie zum Beispiel „Picasso mein Freund“, die mittels der Fotos von Edward Quinn Einblick in die private Welt des spanischen Genies gewährt und die im Danubiana Meulesteen Art Museum zu sehen ist.

Skiurlaub neu erleben

Wem mal nach einer unvergesslichen Alternative für den Wintersporturlaub in diesem Jahr ist, findet in den Skiarenen der Hohen Tatra perfekte Bedingungen und herrliche Ausblicke über die Naturschönheiten der Berge, die ihresgleichen suchen.

Die unberührte Landschaft begeistert nicht nur Insider, sondern auch Familien, Gruppen und Freunde aus dem In- und Ausland. 36 Skizentren mit 350 km Abfahrtsstrecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowie 600 km Langlaufloipen stehen zur Verfügung.

Nach dem Bergwandern oder Skilaufen stehen zahlreiche Möglichkeiten zum Erholen bereit. Die Slowakei ist nicht mehr nur das Land der Almhütten, es bietet Vergnügen und Wellness auf Weltniveau an!

Silvester in Bratislava

Wer es zum Abschluss des Jahres noch einmal krachen lassen möchte, ist in der slowakischen Hauptstadt genau richtig. Auf den Straßen der Stadt gibt es Konzerte mit Musik populärer Bands und kurz vor Mitternacht zählen die Menschen gemeinsam die Sekunden bis zum neuen Jahr. Dann beginnt am Bratislavaer Himmel eine großartige Show. Ein Feuerwerk über der Bratislavaer Burg und dessen Spiegelbild in der Donau bieten einen Anblick zum Verlieben.

Tourismus-Vertretung der Slowakischen Republik
Hildebrandstr. 25
10785 Berlin
office.de@slovakia.travel
www.slovakia.travel

Foto: visitbratislava.com und slovakia.travel

 


Veröffentlicht am: 05.12.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit