Startseite  

17.01.2019

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 21. Dezember 2018

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Wer es zuhause speziell in der kalten Jahreszeit mollig warm haben will, neigt dazu, rund um die Uhr seine Räume zu beheizen. Doch über 80 Prozent der Energie, die in privaten Haushalten verbraucht wird, geht für Heizung und warmes Wasser drauf. Heizkosten reduzieren geht also nur mit Temperatur reduzieren.

Nachts und während man am Arbeitsplatz ist, muss es ja nicht so warm sein. Heizen ist schließlich kein Selbstzweck. Allerdings führt dieses Heizkörperabdrehen zu unangenehmen Nebenwirkungen, wie Volker Galonske, Marketingleiter bei Honeywell Home immer wieder erfährt:

Volker Galonske:
Damit es morgens oder beim Nachhausekommen schnell wieder warm wird, wird die Heizung oft zu hoch gedreht. Man will den Raum schnell erwärmen, doch dabei wird er oft überheizt. DAS wiederum treibt die Heizkosten unnötig nach oben.

Üblicherweise merkt man das nicht mal sofort und so hält sich die gewünschte Ersparnis oft in Grenzen. Doch es geht auch anders, wenn man moderne Technik einsetzt. Also ein System wie Evohome von Honeywell, das weiß, wann ich es warm haben will und wann nicht. Das setzt natür-lich voraus, dass ich dem System einmal die entsprechenden Daten verrate und das ist kein Hexenwerk.

Volker Galonske:
Wenn in Evohome die gewünschten Aufwärmzeiten einprogrammiert sind, startet die Heizung so frühzeitig, dass zum gewünschten Zeitpunkt genau die Temperatur herrscht, die ich haben will. Ich komme morgens in ein warmes Bad und werde pünkt-lich zum Feierabend in einem angenehm erwärmten Wohnzimmer empfangen. Das verstehen wir unter Wohlfühlkomfort.

Komfortabel ist das auch deshalb, weil das Energiesparen so automatisch passiert. Da ich die Heizköper überall im Haus nicht manuell verstellen muss, kann ich es auch nicht vergessen oder aus falscher Bequemlichkeit unterlassen. So vergisst man auch nicht, die Heizung im Bad wieder herunterzudrehen, wenn alle geduscht haben. Und selbst, wenn Sie mal beschließen, sich den Feierabend früher zu gönnen ist das unproblematisch.

Volker Galonske:
Evohome kann per Knopfdruck auf Ihrem Smartphone oder Tablet von überall auf der Welt bedient werden, vorausgesetzt natürlich, Sie haben dort eine Internetverbin-dung. Wenn Sie also früher nach Hause fahren wollen, dann sagen Sie dem System eben, dass es früher aufheizen soll. Und wenn sie einmmal beschließen, mitsamt Ihrer Familie später nach Hause zu kommen, dann lassen Sie es eben auch später aufheizen. Flexibler geht es nicht.

Wenn ich abends vor dem Fernseher sitze und merke, es wird kühler als erwartet, stehe ich übri-gens nicht auf und drehe am Heizkörperthermostaten. Ich zücke mein Smartphone und gebe ein, für wie lange ich welche Temperaturanhebung haben will. Und falls Sie die gute Alexa von Ama-zon im Haus haben, dann reicht es sogar, ihr zu sagen, wie warm es werden soll. Sie müssen mir recht geben. Noch bequemer geht es wirklich nicht!

Den kompletten Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20181221_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 21.12.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit