Startseite  

27.05.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Visionäre gesucht

Wer blickt voraus?

Der Jahresbeginn ist traditionell der Zeitpunkt, an dem sich viele Menschen etwas vornehmen. So etwas soll auch Unternehmern und sogar Politikern passieren. Eines eint diese Vorsätze zumeist: Sie sind eher sehr kurzfristig gedacht.

Kurzfristige Vorsätze sind für den Einzelnen durchaus nachvollziehbar. Sie lassen sich einfach leichter umsetzen. Doch wer so denkt, denkt eben klein, klein. Vorsätze, die eine weitere Strecke des Lebens betreffen sind so weder zu fassen, noch umzusetzen. Da bedarf es eines weiteren Horizonts, dazu bedarf es einer Vision für sein weiteres Leben.

Solcher Visionen braucht es auch für Unternehmen und für das ganze Land. Und was ich hier beobachte, lässt meine Sorgenfalten so tief wie den Grand Canyon  werden.  Das gilt nicht für sehr viele familiengeführte Unternehmen. Dort denkt man sehr häufig in Generationen, dort muss man Visionen haben, sonst überlebt man nicht. Diese Denke vermisse ich in den großen, von täglich austauschbaren Managern geführten Unternehmen. Völlig fremd scheint das Wort Vision unseren Politikern zu sein. Wenn überhaupt, dann denken sie in Legislaturperioden.

Die so gescholtenen sehen das selbstverständlich ganz anders. Man nehme nur einmal die Energiewende und den Plan, unsere Autos künftig per Batterie antreiben zu lassen. Beides wurde mal so beschlossen. Wohin das in den nächsten 20, 50 oder 100 Jahren führen soll, davon ist so gut wie nichts zu hören. Man kann sich hier und da irgend etwas vorstellen, wohin das führt, was das für Folgen hat, darüber, so sicherlich nicht nur mein Eindruck, macht man sich keine Gedanken, da fehlen die Visionen.

Glauben Sie nicht? Haben Sie schon mal etwas darüber gehört, was es bedeutet, wenn man Abermillionen Autos mit Strom betanken will? Haben Sie schon mal gehört, wo der Strom dazu herkommen soll? Haben Sie schon mal etwas darüber gehört, wie man diese riesige Menge an elektrischer Energie zu den Verbrauchern transportieren will? Haben Sie schon mal was darüber gehört, wo und wie man die allein in Deutschland millionenfach anfallenden Batterien der Autos entsorgen und den anfallenden Sondermüll lagern will? Vielleicht gleich in den Atommüll-Endlagern? Ach ja, wo man den lässt, dafür fehlten ja schon vor 50 Jahren die Visionen.

Visionen, die hatten Menschen, die man zu Heiligen erklärt hat, Visionen haben auch Menschen unter Drogen. Ich vermisse keine Heiligen oder Drogensüchtige, ich vermisse Menschen, die über den eigenen Tellerrand blicken, die die Dinge in ihrer Komplexität denken. Ich denke an Menschen, die nicht Ängste schüren sondern Antworten suchen, wie es mit  uns in Deutschland, mit uns Menschen weitergehen kann. Da will ich eben keine Horrorvisionen hören, da will ich Visionäre, die eine Richtung anzeigen, wie es weiter gehen kann und das unabhängig davon, was wir heute als das halten, was die Kanzlerin gern als alternativlos bezeichnet.

Wer Dinge und Entwicklungen als alternativlos bezeichnet, wer sich darauf beruft, dass sich etwas bewährt hat, der ist das Gegenteil eines Visionärs. Solche Menschen sind keine Führungsfiguren, sie sind im besten Fall Bewahrer, keine Entwickler. Solche Menschen sind Populisten, keine Visionäre. Leider ist es viel leichter populistisch zu sein, als Leute mit seinen Visionen zu schockieren. Doch wo wären wir ohne Visionäre, ohne Männer wie Jesus, Mohamed, Thomas Morus oder Karl Marx – um nur ganz wenige zu nennen.

Für das, was ich jetzt vorhabe, brauche ich keine Vision – ich frühstücke jetzt.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Welche Visionen haben Sie für sich und uns alle?

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 03.01.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


Werbung

die beste deutsche ohne Einzalung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit