Startseite  

24.08.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Heilige drei Könige

Machten sie Jesus reich?



(Helmut Harff) Gestern war also der erste wichtige Kirchentag im neuen Jahr. Die Christen begingen Heilige drei Könige. Die werden je nach Lesart auch die drei Weisen aus dem Morgenland genannt.

Die drei hochgestellten Herren, die uns heute als Caspar, Melchior und Balthasar bekannt sind und von denen wir eigentlich nichts wissen, sollen sich einst aufgemacht haben, dem König der Juden zu huldigen. Sie haben sich der Legende nach geführt von einem Stern aufgemacht und stießen auf Jesus, der da in einer Krippe im Stall zu Betlehem lag.

Die drei - wenn es den so viele waren - müssen sich ziemlich gewundert haben, wohin der Stern sie geführt hat. Doch egal, wie berichtet wird, huldigten sie dem Kind in seinen Windeln. Sicherlich waren auch Maria und Joseph ziemlich verwundert, was da passierte. Schließlich kamen da hohe Herren zu einem schon ohnehin verunsicherten und alles andere als wohlhabenden Paar und brachten sündhaft teure Geschenke.

Wie wertvoll das war, was die brachten, die ausgezogen waren, einen König zu huldigen, kann man kaum abschätzen. Doch eines dürfte klar sein: Die da kamen, hatten nicht nur eine Handvoll Myrrhe und Weihrauch und auch nicht nur einige Goldmünzen dabei. Das wäre eine Beleidigung für einen König gewesen. Es dürfte sich also ziemlich sicher um einen kleinen Schatz gehandelt haben. Die wenigen Äußerungen zum dem Wert der Geschenke der Heiligen drei Könige gehen von einem beträchtlichen Wert aus. Ob man aus heutiger Sicht diesen auf eine oder mehr Millionen Euro taxieren kann, ist wohl pure Spekulation, doch die kleine Familie wird auf einen Schlag sehr vermögend geworden sein.

Als ich all dies heute Vormittag in der Predigt einer Pastorin hörte oder später nachlas, wurde mir klar, was mir bisher immer ein Rätsel war. Ich habe mich immer gefragt, wovon dieser Jesus von Nazareth eigentlich gelebt hat. Er hat nicht gearbeitet und er hat auch nicht um Spenden gebettelt. Auch sein Gefolge war wohl nicht wirklich wohlhabend. Die einen waren Fischer, einer war Steuereintreiber und eine der Frauen im seinem Umfeld war eine Hure. Auch wenn es Jeus gelang, 5.000 Menschen zu beköstigen und auch für volle Netze der Fischer sorgen konnte, so brauchte er doch sicherlich Geld.

Wenn man davon ausgeht, dass seine Eltern trotz so einschneidender Ereignisse wie der Flucht nach Ägypten die Geschenke der Heiligen drei Könige nicht verschwendeten, so war Jesus als junger Mann eben alles andere als ein armer Mann. Er war einer, der Zeit genug dazu hatte, sich über - wie wir heute sagen würden - Gott und die Welt Gedanken zu machen. Das tat er in einer für seine Zeit sehr extremen Form. Seine Gedanken waren so extrem, dass wir bis heute Schwierigkeiten haben, die auch nur zu erfassen. Seine Gedanken wirklich in die Tat umzusetzen, davon sind wir weit entfernt.

Noch zwei Dinge gehen mit durch den Kopf: Es wird ja berichtet, dass Jesus bei seiner Kreuzigung nichts hatte. Die, die ihn ans Kreuz nagelten, sollen um seine wenige Habe gewürfelt haben. War Jesus so verarmt? Haben die Schergen nur so getan, als ob es kaum was zu holen gab oder hat Jesus, bevor er seine Jünger in alle Welt sannte, diese so mit Mitteln ausstattet, dass sie zumindest materiell gut abgesichert seine frohe Botschaft unter die Leute bringen konnten.

Die andere Frage ist, wie es zusammenpasst, dass Jeus ein Vermögen aus den Händen der Heiligen drei Könige erhielt, andererseits die Kirche seit Anbeginn Armut als ein hohes Gut verkündet?

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 07.01.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

die beste deutsche ohne Einzahlung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit