Startseite  

21.07.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf den Spuren von Pieter Bruegel

... im Themenjahre "Flämische Meister 2018-2020"

Nach dem Auftakt der Themenjahre "Flämische Meister 2018-2020" mit dem Barockjahr 2018 in Antwerpen liegt der Schwerpunkt im Jahr 2019 auf Pieter Bruegel dem Älteren.

Anlässlich des 450. Todestages des bedeutenden Malers erinnert Flandern mit einer beeindruckenden Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen an das Leben und die Zeit des außergewöhnlichen Künstlers.

Es ist zwar nicht viel vom Leben Pieter Bruegels bekannt, doch vieles lässt sich aus seinen Bildern ableiten. Mit seinem Einfallsreichtum und seiner Vorstellungswelt beeinflusste er die folgenden Generationen zutiefst. Als überraschend einfallsreicher Maler und Zeichner stellte Bruegel häufig das Landleben der einfachen Leute dar, und zeigte mit seinen Bildern, wie bunt das Leben damals war. Obwohl er gar nicht auf dem Land lebte, sondern beinahe sein ganzes Erwachsenenleben zuerst in Antwerpen und später in Brüssel wohnte, wurde er "Bauernbruegel" genannt. Mit seiner ausdrucksstarken legendären Darstellung aus dem Alltagsleben ist Pieter Bruegel weitgehend verantwortlich für die Entwicklung der nationalen flämischen Mentalität und der kollektiven Selbstwahrnehmung als hart arbeitendes, aber lebenslustiges Volk.

Ab dem Frühjahr 2019 ehrt die Metropole ihren einstigen Mitbürger mit mehreren erlesenen Ausstellungen und einem stadtweiten Veranstaltungsprogramm. So wird die Königliche Bibliothek Brüssel, die eine beispiellose Sammlung von Bruegels Arbeit auf Papier besitzt, für die Ausstellung "Bruegels Welt in Schwarz und Weiß" ganz besondere Stücke aus dem Depot holen. Das Bozar beteiligt sich mit gleich zwei Ausstellungen am Themenjahr: "Druckkunst im Zeitalter von Bruegel" und "Bernard van Orley". Im mythenumwobenen Stadttor "Hallepoort" aus dem Jahr 1381 öffnet sich ein virtuelles Tor zum Bruegel-Universum.

Auch auf dem Land wird Bruegel in den unterschiedlichsten Facetten zu erleben sein: Die Ausstellung ?Bruegels Welt? im Freilichtmuseum Bokrijk wird die Gemälde des Künstlers zum Leben erwecken. Hier werden die Besucher Leben und Landschaften aus Bruegels Zeit sehen, hören, fühlen, schmecken und riechen - und das alles in den historischen Scheunen, die selbst einzigartige Zeugnisse historischer Handwerkskunst sind. Auf Schloss Gaasbeek wird in der Ausstellung "Das Narrenfest" der Geist Bruegels nicht nur durch die Kraft der Gemälde, sondern auch durch Musik, Literatur und Film lebendig. Daneben werden vom 1. Juni bis 30. September in ganz Flandern 40 ausgewählte Werke des Projekts "Flämische Meister in Situ" an ihren Originalplätzen, abseits der Touristenpfade zu sehen sein.

In den Königlichen Museen der Schönen Künste mit ihrer Sammlung mit Kunst des 16. Jahrhunderts können Besucher bereits seit 2016 alte Meister neu erleben: In der einzigartigen virtuellen Ausstellung "Unseen Masterpieces" werden Bruegel-Meisterwerke zerlegt in tausende Dateien und eine Milliarde Pixel in 3D präsentiert, darunter "Der Sturz der rebellierenden Engel". Das Original des Bildes sowie das Bruegel-Werk "Die Volkszählung zu Bethlehem" sind eine Etage höher im neuen Bruegel-Saal im KMSK ausgestellt.

Highlights im Bruegel-Jahr 2019:

 

 

  • The Great Escape, bis Ende 2019, Kapellekerk Brüssel
  • Unseen Masterpieces & Bruegel-Box, permanent, KMSKB Brüssel
  • Bernard van Orley: Der Weg zu Bruegel, 20. Februar - 26. Mai 2019, BOZAR Brüssel
  • Druckkunst im Zeitalter von Bruegel, 20. Februar - 26. Mai 2019, BOZAR Brüssel
  • Bruegels Welt, 6. April - 20. Oktober 2019, Domäne Bokrijk
  • Das Narrenfest: Bruegel wiederentdeckt, 7. April - 28. Juli 2019, Schloss Gaasbeek
  • Bruegels Auge: Die Landschaft nachgestalten, 7. April - 31. Oktober 2019, Dilbeek
  • Flemish Masters in situ - 40 Werke in ganz Flandern, 1. Juni - 30. September 2019
  • Bruegel: Ein Tor zum 16. Jahrhundert, 21. Juni 2019 - 21. Juni 2020, Halleport, Brüssel
  • Bruegels Welt in Schwarz und Weiß, 15. Oktober 2019 - 15. Februar 2020, Brüssel


  • Bild: Pieter Bruegel, Der Sturz der rebellierenden Engel
    © KMSKB

     

     


    Veröffentlicht am: 30.01.2019

    AusdruckenArtikel drucken

    LesenzeichenLesezeichen speichern

    FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

    NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

    TwitterFolge uns auf Twitter

    FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

    Hoch: Hoch zum Seitenanfang

    Nächsten Artikel: lesen

    Vorherigen Artikel: lesen

     


    Werbung


    Werbung

    die beste deutsche ohne Einzahlung Casinos List

     

     
             
                 
         
         
         

     

    Service
    Impressum
    Kontakt
    Mediadaten
    Newsletter
    Datenschutzhinweis
    Nutzungshinweise
    Presse
    Redaktion
    RSS 
    Sitemap
    Suchen

     

    Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
    | Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
    | fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
    | Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
    | Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
    | geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
    | gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
    | instock der Börseninformationsdienst
    | marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
    | Unter der Lupe bewertet Gutes

     

    Rechtliches
    © 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

    Lesezeichen:
     Del.icio.us Google Bookmark Reddit