Startseite  

23.09.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: l'uomo che cucina

… ist eine ganz besondere Spezies

Männer kochen – das ist eine Binsenweisheit. Männer kochen gut und gern – auch das weiß man – auch wenn das noch nicht alle Männer tagtäglich unter Beweis stellen. Und noch eines ist bekannt: Männer mögen Technik in der Küche.

Und genau hier beginnt das Problem: Männer und Küchen – da gibt es einfach ein unlösbares Problem. Welches? Männerküchen sind einfach zu klein. In die Schränke passt zu wenig und die Arbeitsplatte ist entscheidend zu kurz. Mann bekommt einfach nur einen Bruchteil von dem unter, was eigentlich in eine Männerküche gehört. Das ist aber noch nicht alles, denn Mann weiß gar nicht, was es alles so gibt, von dem zumindest ihre Hersteller meinen, dass Mann ohne nicht wirklich gut und gern kocht.

Viele von diesen Gerätschaften sah ich gestern auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt/Main. Gott sei Dank ist das eine Fachbesuchermesse und so bekommen nur ausgewählte Männer mit, was die Industrie so an Helferchen alles anbietet. Die Beste Frau der Welt – wie immer an meiner Seite – war genauso erstaunt. Wir waren erstaunt, welche Helfer, welche Maschinchen es alles gibt. Viele ähneln sich wie ein Ei dem anderen – mal sind sie aus Edelstahl, mal quitschbunt, mal etwas wackelig, mal sehr robust, mal bezahlbar, mal muss man monatelang darauf sprachen.

Letztes ist gar nicht so verkehrt, denn dann hat man Zeit genug zu überlegen, ob man die Gerätschaft überhaupt braucht und wo man die schlussendlich in der Küche unterbringt. Wir haben auf der Heimfahrt mal ausgerechnet, dass eine Küche, ausgerüstet mit allen Küchenmaschinen, die Gnade vor unseren Augen gefunden haben, eine Arbeitsplatte von 12 Meter Länge haben müsste. Das geht nicht einmal, wenn man die Küche ins Wohnzimmer verlegt.

Neben den Maschinen braucht l'uomo che cucina – der kochende Mann – vor allem eines: vernünftige Messer: Die nehmen zwar weniger Platz ein, das Angebot ist aber ebenso vielfältig. Das reicht vom einfachen Küchenmesser über hochwertigere Messer aus Stahl bis zu solchen aus Keramik. Überall ist die Angebotsbreite kaum überschaubar und die Preise erreichen schon mal dreistellige Bereiche – pro Messer. Doch es geht noch viel, viel teurer. Handgeschmiedete Messer, die bei guter Pflege durchaus vererbt werden können, können auch schon mal mehr als 5.000 Euro kosten.

Bleibt die Frage, ob man solche Messer braucht. Sicherlich nicht wirklich, aber sie sind genau wie die hochwertigen Küchenmaschinen einfach schön und auch noch funktional. Letztendlich muss jeder selber wissen, was er braucht, worin er sich verliebt, was zu ihm passt, was in die Küche passt und was zu seinem Geldbeutel passt.

Und dann sind da noch die Köpfe, Tiegel und Pfannen. Wer glaubt, dass es hier keine Neuerungen mehr gibt, der ignoriert die Kreativität der Ingenieure. Nicht nur am Design wird immer weiter gefeilt. Auch die Funktionalität wird Jahr für Jahr immer weiter verbessert. Schade nur, dass es wie bei den Küchenmaschinen keinen Kochtopf gibt, der alle Vorteile in sich vereint. Da ist leider der Patentschutz vor.

Fakt ist auf jeden Fall: Kochen in einer gut und praktisch eingerichteten Küche mit den tollen Utensilien macht einfach Mann mehr Spaß, als in einer eher spartanisch eingerichteten Küche. Doch das Fehlen der einen oder anderen Gerätschaft ist auf keinen Fall eine Ausrede dafür, dass er zu den wenigen Männern gehört, der einen großen Bogen um die Küche macht.

Ich gehöre definitiv nicht dazu – ich bin ein uomo di cucina, der jetzt Frühstück macht.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 10.02.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit