Startseite  

21.09.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Verbote

... reizen uns

Dass Verbote reizen, das wissen alle für die das Alte Testament das Buch der Bücher ist. Schließlich war es erst das Verbot, ausgesprochen von Gott, das so reizte, dass sich Adam dazu verführen ließ, in den verbotenen Apfel zu beißen.

Damals hatte das Übertreten des Verbotes verheerende Folgen. Adam und seine Rippe – auch als Eva bekannt – wurden aus dem Paradies vertrieben. Darunter leiden wir bis heute. Doch mal ehrlich, wer kann schon den ersten Apfel auf die beiden, die ja ganz alleine waren, werfen. Wen von uns hätte das Verbot nicht schier verrückt gemacht, von dem Apfel nicht zu naschen?

Wenn also die beiden, direkt von Gott geschaffen, sich einfach einem Verbot widersetzen mussten, was sollen wir arme Sünder dann machen? Was können wir dafür, wenn nicht einmal Gott perfekte Geschöpfe herstellen kann? Wir reagieren eben bis heute auf Verbote wie einst Adam und Eva.

Das ging mir durch den Kopf, als ich im Fernsehen der Schweizer Kabarettistin Lisa Eckhart zuhörte. Sie stellte die These auf, dass Verbote reizen. Sie war auch der Überzeugung, dass es verdammt langweilig ist, wenn alles erlaubt ist. Demnach wäre es in Nordkorea sehr spannend. Ich überlege gerade, ob das auch der Grund ist, warum so viele Menschen mit DDR-Biographie ihrem Leben im Arbeiter-und Bauernstaat hinterher trauern.

Wobei, dafür besteht nun mit Blick auf Verbote überhaupt kein Grund. Was hätten sich die wenig phantasiebegabten alten Herren in der SED schon ausdenken können, was heutigen Bürokraten nicht einfallen würde?

Stimmt, was Lisa Eckhart behauptete, dann wären nicht die Kabarettisten, sondern die Verbotsparteien wie Grüne, Linke, AFD, SPD und CDU/CSU, all die Verbotsverkünder in den Amtsstuben und selbstverständlich die Verbotsapologeten in der EU, diejenigen, die dafür sorgen, dass bei uns keine Langeweile aufkommt. Die genannten sind es, die dafür sorgen, dass wir in einer Spaßgesellschaft leben, denn Verbote zu übertreten soll ja für Spaß sorgen.

Ganz ehrlich, ich könnte deutlich mehr Spaß haben, wenn es deutlich weniger Verbote gibt. Doch als Verschwörungstheoretiker befürchte ich, dass man all die mehr oder weniger sinnigen oder unsinnigen Verbote nur deshalb erlässt um uns daran zu hindern, wirklich Spaß zu haben. Wir haben ja alle Hände voll zu tun, mit den von den Verboten ausgehenden Reizen irgendwie umzugehen. Da bleibt kaum noch Zeit, sich mit deren Sinn, aber vor allem mit deren Unsinn zu beschäftigen. Es bleibt noch weniger Zeit, den Verbotsverfassern mal so richtig Spaß zu gönnen. Wie? Wir verbieten ihnen einfach Verbote zu erlassen.

Doch ob das klappt? Schließlich wissen wir seit Adam und Eva, dass Verbote dazu reizen, sie zu übertreten. Das würde ja dann die, denen wir das Erlassen von Verboten verbieten auch tun. Hätte Gott doch damals nicht so geschlampt, wir würden sicherlich nicht in so einem Teufelskreis gefangen sein. Wer kommt da jetzt auf die Idee, dass Eva nicht eine Arbeit Gottes ist?

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 12.02.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit