Startseite  

21.08.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Genießen oder Saufen

... das ist hier nicht die Frage

(Helmut Harff / Chefredakteur) Manchmal ist das Leben schon komisch. Gerade war ich ja in Wien und da auch beim Heurigen. Da ging es um Wein, um köstlichen Wein. Davon sang auch Hans Moser, an dessen Grab ich auf dem Zentralfriedhof stand.

Der liebte wie ich den Weißen genau wie den Roten. Nur, dass ich den lieber in Gesellschaft als im stillen Eckerl trinke, wie eben der Moser singt. Doch egal, wo man den Wein trinkt, man soll ihn genießen, eben nicht saufen.

Gestern war ich ja, wie auch schon berichtet, auf dem Craft Spirits Festival DESTILLE BERLIN. Alkohol, so weit das Auge reicht. Doch auch hier niemand, der soff, sondern alle wollten nur eines - genießen. Wie soll man auch all die Geschmacksnuancen auseinander halten, wenn man weit mehr als einen kleinen Rausch hat? Ich jedenfalls kann das nicht.

Dann hörte ich heute früh einen katholischen Geistlichen über das Thema Rausch sprechen. Ich hörte schon vorab, wie der Gottesmann gleich wider den Alkohol, wider dem Rausch zu Felde ziehen wird. Doch weit gefehlt. Er polemisierte nicht gegen den Rausch. Er sprach vom Rausch des Gebetes, vom positiven Rausch. Ja, er ging so weit, dass er vom Rausch in der Sexualität sprach. Das gipfelte dann in dem Satz, dass ohne den Rausch die Menschheit wohl längst ausgestorben wäre. Dabei meinte er allerdings weniger den Rausch eines Moser, der wohl eine Reblaus gewesen war, als den Rausch beim Sex, der mindestens wie der Alkohol völlig enthemmt.

Rausch ist also etwas wichtiges - zumindest so lange, wie man noch immer schnell die Kontrolle zurück gewinnt (beim Sex) oder die gar nicht verliert (beim genussvollen Trinken).

Doch dann kommt, was immer kommt, es kommt ein Bedenkenträger, in diesem Fall eine Bedenketrägerin. Sie kam nicht direkt, sondern per Mail. Ich musste lesen, dass ich ein schlechter Mensch sei, der auf gennussmaenner.de immer für den Alkoholkonsum plädiere. Ich würde so die Menschen - nein sie schrieb die Männer - zum Alkohol verführen.

Was erwartet die Frau von einem Portal, das sich mit dem Thema Genuss beschäftigt? Ich antwortete dann, dass ich für den Genuss von Alkohol sehr wohl plädiere, aber eben nicht für den hemmungslosen Gebrauch. Ihre Antwort war dann so, dass ich vermutetet, da hat schon jemand mehr als einen Rausch. Mit Menschen, die genau diese Stufe aber schon überschritten haben, kann man man nicht mehr vernünftig reden.

Aber mir kam dann der Gedanke, dass gerade hier der Unterschied zwischen Genuss und Gebrauch beim Alkohol liegt: Kann man sich noch angeregt unterhalten oder geht das nur noch aufgeregt? Ich liebe es, mich angeregt zu unterhalten.

Übrigens: Einen Rausch hat man nicht nur beim Alkohol oder beim Sex, sondern auch bei hohen Geschwindigkeiten, beim Gebet, beim Erreichen seiner Leistungsgrenzen oder einfach, wenn die Dinge besser als erwartet laufen. Wer also nur nüchtern durchs Leben geht, wer nie einen Rausch kennen gelernt hat, hat vieles versäumt - vielleicht sogar sein Leben.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 04.03.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

die beste deutsche ohne Einzahlung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit