Startseite  

24.03.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Genf im Innovationsfieber

... oder worüber die Chinesen so lachen

In dem Buch "Couchsurfing in China" von Stephan Orth, erschienen im Malik-Verlag, las ich folgende Sätze: "Seit Januar 2018 fahren in Shenzhen alle 16.359 öffentliche Busse mit Batteriebetrieb."

Weiter ist zu lesen: "Oben auf der Hauptstraße sehe ich mehrere klobige blaue E-Taxis von BYD, einer Firma aus Senzhen, die zunächst Batterien baute und später auch die Autos drum herum. Etwa 12.500 Stadt-Taxis fahren bereits mit Akku, das sind 100-mal so viele wie derzeit in Deutschland". Übrigens: Als Shenzhen 1980 das Stadtrecht erhielt, hatte das Dorf 30.000 Einwohner. Heute sind es "nur" 12,5 Millionen.

All das geht mir immer wieder durch den Kopf, wenn ich die Berichte vom 89. internationalen Genfer Automobil-Salon lese. Was man da alles für tolle Neuerungen bis hin zu Weltpremieren zu sehen bekommt - das ist ja so toll. Das ist so toll, dass es die Chinesen wahrscheinlich sofort ins Museum stellen würden. Mich erinnert das an einen Witz aus DDR-Zeiten. Damals wollte man zu den Big-Playern in der Elektronik gehören - was immer die alten DDR-Männer auch darunter verstanden. Nun der Witz, der eigentlich nur eine Realsatire war: Die DDR hatte einen ganz tollen Draht erfunden, der x-mal dünner als ein Frauenhaar war. Voller Stolz sckickte man den damals nach Japan (das ist das damalige China - wirtschaftlich betrachtet). Nach einigen Tagen kam er mit einem Anschreiben zurück. Darin war zu lesen: Haben ein Innnengewinde rein geschnitten - vielen Dank.

So ähnlich stelle ich mir heute Chienesen auf dem Genfer Automobil-Salon vor. Der Witz ist, dass man da vor den Chinesen Angst hat. Nein, nicht weil man befürchtet, dass die sich schief lachen. Das würden Chinesen nie machen, dazu sind die viel zu gut erzogen. Nein, man hat allen Ernstes Angst vor chinesischer Industriespionage. Das wäre so, als ob ein Physiker davor Angst hätte, dass ich ein funktionierendes Perpetuum Mobile baue. Eigentlich schade, dass die Chinesen nicht einfach mal so spontan in Gelächter ausbrechen.

Vielleicht noch ein Beispiel aus dem Buch, warum ich längst beim Stichwort China nicht mehr lachen kann? Stephan Orth listet chinesische Unternehmen auf, die man kennen muss. Darunter ist JD.com: "Chinas Antwort auf Amazon, aber mit einer komplett eigenen Logistik, um Produkte enorm schnell im ganzen Land versenden zu können. Liefert bereits viele Waren per Drohne aus." Noch zwei Zahlen gefällig: Deutschland ist 357.380 km² groß. China ist mit 9.562.911 km² nur unwesentlich größer.

Da fällt mir ein, dass ich Anfang dieses Jahrhunderts noch belächelt wurde, als ich behauptete, dass das 21. Jahrhundert das der Chinesen werden wird. 19 Jahre später lacht darüber sicherlich keiner mehr.

Wenn man Recht hat, schmeckt das Frühstück noch mal so gut.

Ihnen wünsche ich ein 美味的早餐 (Měiwèi de zǎocān).

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 06.03.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit