Startseite  

20.09.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

NEU(N) GEHÖRT: Die 3. Symphonie

Beethoven in Chile

Dahinter steckt Zündstoff! Beethovens dritte Symphonie sprengt die bis dahin gekannten Maßstäbe. Der Komponist zeigt sich in seiner „Eroica“ als großer Erneuerer: die Ausmaße der Sätze und musikalischen Themen, die teilweise kühne Instrumentation und Harmonik. Es ist ein Aufbruch hin zur „großen Symphonie“ des 19. Jahrhunderts.

Ursprünglich wollte Beethoven seine Dritte Napoleon widmen. So explosiv wie die Musik ist, war Beethovens Reaktion, als er erfuhr, dass dieser sich selbst zum Kaiser gekrönt habe: Kurzerhand habe er wutentbrannt das Titelblatt zerrissen! Ob’s wohl wahr ist…?
Unglaublich, aber wahr: in Chile gibt es mehr als 500 Jungendorchester! Die Spitze bildet das Orquesta Sinfónica Nacional Juvenil, das nun endlich sein Debüt bei Young Euro Classic gibt. Das Orchester stellt sich Ihnen, zusammen mit seinem Dirigenten Maximiano Valdés, nicht nur mit seiner „chilenischen“ Beethoven-Interpretation vor. Es zeigt noch eine ganz anderen Facette: Erleben Sie lateinamerikanischen Esprit mit zwei aktuellen Werken von Miguel Farias (2019) und Heitor Villa-Lobos (1951) mit dem exzellenten Gitarristen Luis Orlandini.

Freuen Sie sich mit uns auf das spielfreudige Debütorchester aus Übersee am 29. Juli 2019!
Zum Konzert
 
Jubiläumsprojekt
EUROPA - Meine Heimat? Meine Zukunft?
Sie sind jünger als Young Euro Classic, nämlich zwischen 15 und 17 Jahren alt. Sie lernen an Berliner Oberschulen und sie haben etwas zu sagen: Schülerinnen und Schüler aus Berlin beschäftigen sich literarisch und musikalisch mit „Europa“. Unter der Anleitung der ehemaligen Journalisten und Brüssel-Korrespondenten Wolfgang Klein und Rolf-Dieter Krause entstehen u.a. Essays, Gedichte und Rollenspiele. Die Texte sollen in Anwesenheit der Schüler von professionellen Schauspielern gelesen werden.
Esther Freymadl ist Lehrerin an der John-F.-Kennedy-Schule in Berlin-Zehlendorf. Sie nimmt mit ihrem Grundkurs Musik am Projekt teil und berichtet aus der „Werkstatt“:

„Die Schülerinnen und Schüler waren zunächst ein wenig zögerlich, als sich aber mehr und mehr Informationen über das Projekt fanden, waren sie wirklich begeistert von der Idee. Sie haben sich in Gruppen zusammengefunden, um an einem Kurzfilm, einem Song und einer Interviewreihe zu arbeiten. Die Interviews sollen zum einen Freunde und Bekannte aus unterschiedlichen Ländern und zum anderen Kinder der Grundschulklassen abbilden.“

Am 5. August 2019 um 18 Uhr im Werner-Otto-Saal können Sie vor dem Konzert des National Youth Orchestra of China hören, wie die jungen Europäer ihre Heimat sehen. Sie dürfen gespannt sein!

Das Projekt findet in Kooperation mit dem internationalen literaturfestival berlin statt.
Zur Veranstaltung
 
Geschichten hinter den Kulissen
Die Welt ist klein, der Konzertsaal ist groß
Es war einmal im Juni 2014…

Bei Young Euro Classic war das Orchestre Français des Jeunes (OFJ) aus Frankreich zu Gast. Sie wurden eingeladen, im „Ausweichquartier“ von Young Euro Classic, in der Philharmonie Berlin zu spielen. Die Musiker betraten den imposanten Saal. Welche Blicke! Die jungen Musikerinnen und Musiker waren überwältigt. Im Saal der Berliner Philharmoniker zu spielen war für viele von ihnen offensichtlich das Highlight ihres jungen Musikerlebens.

Als sich während der Probe herausstellte, dass das gemietete Kontrafagott leider einen Defekt hatte, der nicht spontan zu reparieren war, kam zufällig die neue Kontrafagottistin der Berliner Philharmoniker vorbei. Die Welt ist klein – sie entpuppte sich als ehemaliges Mitglied des OFJ. Auf freundlichste Art und Weise lieh sie der jungen Kollegin ihr eigenes Instrument und rettete damit die Vorstellung!
 
Unser Tipp: KLAZZIK im Konzerthaus
Hauschka & Alma Quartet
Wie Young Euro Classic hat das Konzerthaus Berlin den Anspruch, Klassik im und für das 21. Jahrhundert auf die Bühne zu bringen: Die Reihe „Klazzik“ präsentiert deshalb Grenzgänger und echte Klassiker aus Pop, Jazz, Weltmusik und weiteren Genres. Am 27. April 2019 kommt Hauschka aka Pianist Volker Weidermann. An seinem immer neu mit Alltagsmaterialien präparierten Instrument komponiert er faszinierende Musik für Orchester, Film und Theater. Die Zusammenarbeit mit dem Alma Quartet begann in einem Techno-Club in dessen Heimat Amsterdam. Zu hören sein werden auch Stücke von Hauschkas neuem Soloalbum, erschienen Anfang des Jahres bei Sony Classical.
Zur Veranstaltung
 

Werden Sie Festival-Pate

Wir sind dankbar! Treue und neue Festival-Paten helfen mit Ihrer Spende immer wieder, Young Euro Classic mit seinen über 1200 jungen Musiktalenten jährlich auf die Bühne des Konzerthauses zu bringen. Reihen auch Sie sich in die Riege der wunderbaren Unterstützer ein und ziehen Sie mit uns an einem Strang!

Schenken Sie Chancen
 
Zum Gewinnspiel
 
Newsletter empfehlen

 


Veröffentlicht am: 03.04.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit