Startseite  

28.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Museum für zeitgenössische Kunst in Tokyo ist zurück

Wiedereröffnung nach dreijähriger Renovierung mit 400 neuen Ausstellungsstücken

Pünktlich zum April ist es endlich soweit: Nach einer umfassenden dreijährigen Renovierung hat das Museum of Contemporary Art Tokyo (MOT) erstmals wieder seine Türen für Besucher geöffnet.

Ab sofort präsentiert das Museum rund 5.400 zeitgenössische Kunstwerke und vergrößerte somit seine Sammlung um 400 neue Stücke. Anlässlich der großen Wiedereröffnung zeigt das MOT zwei aufwendig kuratierte Ausstellungen, die bis zum 16. Juni 2019 zu sehen sein werden.

Modernisierung für ein besseres Museumserlebnis

In den vergangenen drei Jahren, in denen das Museum geschlossen und für die Öffentlichkeit unzugänglich war, wurden umfassende Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Dazu gehören unter anderem die Erneuerung veralteter Geräte und Einrichtungen, die Installation neuer Schilder, die Verbesserung öffentlicher Bereiche inklusive barrierefreiem Zugang zu den Ausstellungen und die Renovierung der Kunstbibliothek. Darüber hinaus runden das neue Restaurant 100 Spoons und das Café & Lounge SANDWICH UPSTAIRS das Besuchserlebnis ab. Im wiedereröffneten Museumsshop NADiff contemporary können Gäste einzigartige, von Künstlern gefertigte Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen.

Eintauchen in zwei brandneue Ausstellungen

Die große Wiedereröffnung des MOT wird mit zwei beeindruckenden Ausstellungen gefeiert: Weavers of Worlds — A Century of Flux in Japanese Modern/ Contemporary Art fokussiert sich auf die japanische Kunst der 1910er bis 2010er Jahre. Die Sonderausstellung zeigt überwiegend Werke aus dem museumseigenen Bestand und erstreckt sich auf drei Etagen. Dabei widmet sich die gesamte Sonderausstellung erstmalig der Präsentation der experimentellen Werke aus der Perspektive ihrer Verbindung mit der Kunst von heute. Die zweite Ausstellung, Pleased to meet you. New Acquisitions in recent years, ist Teil der Ausstellungsreihe MOT Collection und konzentriert sich auf die neuesten Ausstellungsstücke des Museums, insbesondere diejenigen, die in den vergangenen drei Jahren erworben wurden. Zudem enthält sie einige restaurierte Werke, die erstmalig für die Öffentlichkeit zu sehen sein werden.

Neuer MOT Museumspass

Neu in diesem Jahr ist der ganzjährig nutzbare MOT PASSPORT: Besitzer profitieren von zahlreichen Ermäßigungen für Begleitpersonen und Rabatte im Restaurant 100 Spoons und dem SANDWICH UPSTAIRS Café & Lounge sowie im Museumsshop. Inhaber des Museumspasses können die MOT Collection-Ausstellungen beliebig oft während des Geltungszeitraums besuchen, Sonderausstellungen sind auf vier kostenfreie Besuche begrenzt. Hinzu kommen weitere Ermäßigungen in den von den Tokyo Metropolitan Foundation for History and Culture betriebenen Museen wie Tokyo Metropolitan Teien Art Museum, Tokyo Photographic Art Museum, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo Metropolitan Edo-Tokyo Museum, Edo-Tokyo Open Air Architectural Museum, Tokyo Bunka Kaikan. Der MOT PASSPORT ist für umgerechnet 32 Euro (4.000 JPY) erhältlich.

Museum für zeitgenössische Kunst Tokyo (Museum of Contemporary Art Tokyo)
4-1-1 Miyoshi
Koto-ku
Tokyo 135-0022 Japan

Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr

Der Eintritt für die Sonderausstellung Weavers of Worlds - A Century of Flux in Japanese Modern/ Contemporary Art liegt bei umgerechnet zehn Euro (1.300 JPY). Pleased to meet you. New Acquisitions in recent years kann für circa vier Euro (500 JPY) besucht werden.

Foto: © Tokyo Convention & Visitors Bureau

 


Veröffentlicht am: 07.04.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.