Startseite  

22.02.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bauhaus. Textil und Grafik und Hommage à Karl-Heinz Adler

... in den Kunstsammlungen Chemnitz

Den Kunstsammlungen Chemnitz ist es aufgrund ihrer umfangreichen und herausragenden Bestände möglich, vom 5. Mai bis zum 4. August einen besonderen Blick auf die künstlerische Tätigkeit der wenig beachteten Frauen am Bauhaus zu werfen.

Schwerpunkt dieser Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhauses sind Textilien, die in den 1920er-Jahren in der Weberei entstanden. Die Weberei gehörte zu den erfolgreichsten Werkstätten des Bauhauses, sowohl in Weimar als auch in Dessau. Zu sehen sind Arbeiten von Künstlerinnen wie Benita Koch-Otte, Otti Berger und Gertrud Arndt. Ergänzt werden die Stoffe durch Grafiken und Fotografien von Vertretern des Bauhauses Weimar und dessen Umfeld wie Marianne Brandt, Lyonel Feininger, Joost Schmidt, Max Pechstein und Kurt Schwitters.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht eine Reihe von großformatigen Behängen und Teppichen aus dem Bauhaus Weimar und Dessau von Künstlerinnen wie Benita Koch-Otte, Gunta Stölzl, Gertrud Arndt, Otti Berger, Else Mögelin und Ida Kerkovius. Neben Wandbehängen dokumentieren Musterstücke den vom Bauhaus seit den frühen 1920er-Jahren beschrittenen Weg vom künstlerischen Einzelstück zur industriellen Formgebung, aber auch die hohe ästhetische Qualität der Stoffe. Die bauhaustypische Entwicklung führte vom schmückenden Wandbehang als künstlerischem Einzelstück hin zu funktionalen Textilien für Stühle, Vorhänge und Wandbespannungen.

Ergänzt werden die Werke der angewandten Kunst durch druckgrafische Arbeiten von Vertretern des Bauhauses Weimar wie das berühmte Titelblatt Kathedrale von Lyonel Feininger für das Manifest und Programm des Staatlichen Bauhauses Weimar von 1919 sowie die 12 Holzschnitte des Künstlers von 1920. Die grafische Druckerei wurde während der gesamten Weimarer Zeit von Lyonel Feininger geleitet, der vor allem durch seine Holzschnitte hervortrat. Freie Arbeiten von Paul Klee, Oskar Schlemmer und Willi Baumeister sind ebenso zu sehen wie Blätter aus dem Mappenwerk Neue europäische Graphik (erschienen bis 1924) mit Arbeiten auf Papier von Alexej von Jawlensky, Kurt Schwitters, Johannes Molzahn, Bernhard Hoetger, Max Pechstein, Christian Rohlfs und weiteren Künstlern. In den unterschiedlichen Bauhaus-Mappenwerken versammeln sich Werke der wichtigsten Protagonisten der modernen Malerei und Grafik.

Von der in Chemnitz geborenen Bauhauskünstlerin Marianne Brandt, die vor allem durch ihre Metallgestaltung berühmt wurde, sind zehn Originalfotografien aus ihrer Dessauer Bauhauszeit zu sehen. Ihre fotografischen Arbeiten zeichnen sich durch einen individuellen Stil aus, den Brandt durch extreme Auf- und Untersichten, scharfe Kontrastierungen von Hell- und Dunkelwerten, Spiegelungen, Licht- und Schattenspiele erreichte. Selbstporträts – bisweilen als Spiegelungen in metallenen Glaskugeln – gehen über die intellektuelle Motivation hinaus und zeigen eine Art von Selbstreflexion, die am Bauhaus sonst eher im Hintergrund stand.

Ein Musterbuch mit Bauhaustapeten sowie Drucke für Ausstellungen des Bauhauses selbst runden die Präsentation in den Kunstsammlungen am Theaterplatz ab. Darunter befinden sich das Plakat von Joost Schmidt für die Bauhausausstellung in Weimar 1923 und Postkarten, die Lyonel Feininger anlässlich dieses Ereignisses schuf.

Kunstsammlungen Chemnitz
Theaterplatz 1, 09111 Chemnitz
T +49 (0)371 488 4424
kunstsammlungen-chemnitz.de

Öffnungszeiten
Di, Do–So, Feiertag 11–18 Uhr, Mi 14–21 Uhr

Führungen
info.kunstsammlungen@stadt-chemnitz.de

Bildnachweis: Gertrud Arndt
Flügeldecke, 1927
Doppelgewebe, Leinwandbindung,
Viskose, 203 x 120 cm
Kunstsammlungen Chemnitz
Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/May Voigt
© VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 


Veröffentlicht am: 27.04.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit