Startseite  

04.12.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Von der Muse küssen lassen

Altstadt Vienna geht mit Hotel- und externen Gästen auf Entdeckungstour

Vom Outsider zum Insider: Bei einer geführten Inspirationsreise mit den Schwerpunkten Kunst, Architektur und Design öffnet sich das Boutiquehotel Altstadt Vienna ab sofort nicht nur für gebuchte, sondern auch externe Gäste.

Einmalig in der Wiener Hotellerie haben so Interessierte die spannende Gelegenheit, einen Blick hinter die Mauern des alten Patrizierhauses im angesagten siebten Bezirk zu werfen. Während der Führungen lassen sich nicht nur die über Jahrzehnte gesammelten Kunstwerke des Hotelbegründers Otto Wiesenthal bestaunen. Die Teilnehmer tauchen auch ein in die Entwicklungsprozesse der Gestaltung der einzelnen Zimmer und Suiten. Für Architekten, Designer und Modeschaffende von weltweitem Rang und Namen gelten seit jeher die gleichen Vorgaben: Die Interpretation des Wiener Lebensgefühls. Dabei versetzen die unterschiedlichen Umsetzungen die Besucher ins Staunen.

Eigens eingerichtete Infotafeln mit QR-Code ermöglichen den Abruf weiterer Hintergrundinformationen, Fotos und Interviews mit den Architekten. Eine Tour dauert rund 60 Minuten und findet einmal im Monat statt. Teilnehmer zahlen 15 Euro pro Person. Inkludiert ist auch der gemütliche Ausklang bei Tee und Kuchen, sowie Zugriff auf das Zuckerlbuffet in den Salons des Altstadt Vienna sowie ein Goodibag. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an hotel@altstadt.at oder telefonisch unter +43(1) 522 6666. Weitere Informationen zu den geplanten Terminen der Führung finden sich auf der Website: Muse im Altstadt Vienna.

Hotel, Museum oder Galerie? Die neu aufgelegten Touren des Altstadt Vienna geben eine Antwort darauf. „Unsere Führungen richten sich an alle möglichen Interessenten. So zum Beispiel jene, die ihre eigenen vier Wände neu gestalten möchten. Architekturstudenten auf der Suche nach stimmigen Farbkompositionen für eigene Entwürfe und natürlich neugierige Kunstliebhaber wie auch den designaffinen Wiener, der sich ästhetische Inspirationen holen möchte,“ so Geschäftsführer Philipp Patzel.

Ursprünglich von Gründer Otto Ernst Wiesenthal 1991 als Kunstgalerie mit 24 Zimmern eröffnet, wandelte sich das Altstadt Vienna über die Jahre zu einem Ort, an dem Kunst nicht nur an den Wänden zu bestaunen ist. Vielmehr bietet die Umgestaltung zum Boutiquehotel eine hautnahe Erfahrung. So erleben die Besucher die kreative Kraft namhafter Größen wie POLKA, Lilli Hollein, Markus Prachensky, Gregor Eichinger, Roland Nemetz, Josef Hoffmann, Eugenie Arlt, Alexander Ruthner, Atil Kutoglu, Andy Warhol, Josef Frank, Gottfried Helnwein, Matteo Thun, Andreas Lackner, Elisa Alberti, Mies van der Rohe, Dietrich/Untertrifaller, planB Architektur, Lena Hoschek, Designfunktion, Kohlmaier Lutter Knapp, Adolf Krischanitz, Jaime Hayon, Zukclub, Iris Kohlweiss und Niki de Saint Phalle.

Foto: Altstadt Vienna, Constantin Witt-Doerring

 


Veröffentlicht am: 20.05.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.