Startseite  
   

02.02.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Limitiert & Abgefahren: Cristalino Añejo Tequila

Der Limited-Edition-Tequila von PADRE AZUL in Kooperation mit Swarovski & „Prison Art“

Die auf 1000 Flaschen limitierte Sonderedition wird in Kooperation mit Swarovski und der mexikanischen Benefizorganisation „Prison Art“ in reiner Handarbeit hergestellt. Swarovski fertigt den exklusiven Verschluss: einen Totenkopf aus edlem Kristallglas mit eingravierter Nummer.

Die Flasche selbst gestalteten ehemalige Häftlinge der mexikanischen Benefizorganisation „Prison Art“. Diese Organisation des erfolgreichen Bankers Jorge Cueto, der unverschuldet ins Gefängnis kam, hilft ehemaligen Häftlingen in Mexico, die Wiedereingliederung in ein normales Leben durch kreatives Artwork zu gewährleisten. Die Idee kommt bombig an. Denn Tattoos und Urban Art sind auf den Kunstmärkten etabliert und haben längst Einzug in die Luxuswelt gehalten. Der Markt mit der Tattookunst boomt daher auch bei „Prison Art“. So verzieren heute die Ex-Häftlinge eines der gefährlichsten Gefängnisse dieser Welt Luxustaschen, stylische Bikerjacken und die Tequila-Sondereditionen von Padre Azul mit edler Tattoo-Kunst. Ein Teil des Erlöses der Padre Azul Cristalino Añejo Sonderedition wird an „Prison Art“ gespendet.

Doch nicht nur die handgearbeitete Flasche ist einzigartig, sondern auch der Inhalt: Cristalino Tequila, dem die Farbe mit einem Spezialverfahren entzogen wird, ist in Mexico der Trend schlechthin. Glasklar im Glas überzeugt der Padre Azul Cristalino Añejo Tequila im Gaumen mit Reife und einer ausgefeilten Aromenkomposition. Rund 200 Hände sind notwendig, um die kostbare, limitiere Padre Azul Cristalino Añejo Flache herzustellen.

Der limitierte Cristalino Añejo Tequila ist z.B. im Käfer Stammhaus in München, im KaDeWe in Berlin und bei Merkur Hoher Markt in Wien sowie über Padre Azul zu beziehen. Ein ideales Geschenk für Tequila Aficionados, denn sollte die Flasche leer sein, bleibt ein kostbares Designerstück.

Es wurden nur 1.000 Flaschen produziert – also ein echtes Sammlerstück. Kostenpunkt: 1.000,- Euro pro Flasche.

Foto: ©Padre Azul

 


Veröffentlicht am: 15.08.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.