Startseite  

30.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Herbst ruft ...

… und Estland antwortet mit einer Menge spannender und spaßiger Aktivitäten

Der Herbst ist in Estland eine ganz besondere Jahreszeit. Das ganze Land leuchtet in bunten Herbstfarben und die milden Temperaturen locken nach draußen. Sollte es einmal etwas frischer zugehen locken herrliche Spas und traditionelle Dampfsaunen.
 
Was in den Wäldern wächst


Ganz Estland zieht es im Herbst raus in die Wälder, bewaffnet mit Körben, Eimern und Taschen, denn in Estlands Wäldern warten jede Menge essbare Schätze wie nordische Wildheidelbeeren, Preiselbeeren, Walderdbeeren, wilde Himbeeren, Moltebeeren, Moosbeeren (Cranberrys) und auch Pfifferlinge. Pilze und Beeren sammeln ist eine beliebte Aktivität in Estland im Herbst, ein Hotspot dafür ist der Soomaa-Nationalpark. Hier werden geführte Beerenpflücktouren und Pilztouren, teilweise mit anschließenden Kochkursen, angeboten. Im Rahmen der Touren werden zahlreiche spannende Informationen rund um die Ernte und die Weiterverarbeitung der Beeren und Pilze vermittelt, und die Teilnehmer erhalten so manche Geheimtipps rund um die Zubereitung.
 
Raus aufs Moor

Nicht nur in den Wäldern, auch in den Mooren spielt sich der Herbst ab: Eine Schneeschuhwanderung sollte bei jedem Estlandbesuch auf dem Programm stehen, ganz unabhängig von der Jahreszeit. Liegt kein Schnee, kann diese auch über die zahlreichen Sümpfe und Moore des Landes führen. Denn in Estland führen alle Wege ins Moor. Beliebte Schauplätze sind beispielsweise die Moore von Körvemaa, Meenikunno oder Linnuraba.
 
Wo die wilden Tiere wohnen

Und auch für die Tiere ist der Herbst mit seinen kühleren Stunden eine besondere Jahreszeit. Der Herbst ist eine der besten Zeiten, um Wildtiere zu beobachten, denn Elche paaren sich, Braunbären sammeln Nahrung für den Winter, Ringelrobben versammeln sich in Auszugsgebieten und Wölfe bringen ihren Jungen die Jagd bei.
 
Estland beherbergt rund 700 Braunbären, die höchste Braunbärenpopulation Europas. Dank der reifen Waldbeeren haben die Bären im Herbst ausreichend Nahrung, um bereits Wintervorräte anzulegen. Deshalb bleiben die Tiere dann vermehrt an Ort und Stelle, was es einfacher macht, sie bei Beobachtungstouren ausfindig zu machen. Nur zwei Autostunden von Tallinn entfernt, in Alutaguse, warten tief im Wald zwei Beobachtungshütten auf Naturliebhaber, die ein paar Tage in der Wildnis verbringen, den Wald erkunden und Bären von Angesicht zu Angesicht begegnen möchten.
Neben den Bären zählen auch über 200 wilde Wölfe zu den Bewohnern des Landes, denen man im Zuge von Tierreisen, wie sie von verschiedenen Reiseveranstaltern angeboten werden, ganz nahe kommen kann.

Auch Vogelliebhaber kommen in Estland auf ihre Kosten. Verschiedenste Zugvögel machen hier auf ihrer Wanderung gen Süden halt. Beliebte Stationen sind der Nationalpark Matsalu, das Naturschutzgebiet Nõva und die Wiesen an den Seen Peipus und Võrtsjärv. Estland selbst beheimatet über 300 Vogelarten.
 
Ent-SPA-nnt in Estland

Herbstzeit ist Spa-Zeit, denn was gibt es schöneres, als sich nach einem langen Tag an der frischen Luft bei einer Massage zu entspannen oder in der Sauna aufzuwärmen? Dabei gilt auch hier die Maxime „typisch estnisch“, zahlreiche einheimische Traditionen wie Wachholder-Peelings, Torf-Honig-Packungen oder Bier-Behandlungen machen die Wellnessbehandlung einmalig. Nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über ist die Sauna ein wichtiges Thema in Estland. Der Saunagang ist geprägt von zahlreichen Traditionen und kann gut und gerne zwei bis vier Stunden in Anspruch nehmen. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Saunen überall und an zahlreichen ungewöhnlichen Orten finden, beispielsweise in einem Boot auf dem Peipussee, auf einem Floß oder in einem Feuerwehrauto. Auch der neu eröffnete Gutshof Wagenküll in Tõrva verfügt über fünf verschiedene Saunen: Dampf und Aroma, Salzdampf, Rauch, eine finnische und eine Bernstein Sauna.
 
Herbstlich feiern

In Estland wird zu jeder Jahreszeit gefeiert, und auch im Herbst stehen jede Menge Highlights auf dem Programm:
- 'Maarjalaat' Jahrmarkt (7. September): Maarjalaat ist ein traditioneller Jahrmarkt in Tartu, bei dem die Gäste estnisches Kunsthandwerk, Gartenmaterial, Pflanzen und authentische lokale Gerichte kaufen können.

- Buffettag auf der Zwiebelstraße (14. September): Mitte September öffnen die Einheimischen in der Region der „Zwiebelstraße“ am Peipussee ihre Türen für Freunde und Fremde und präsentieren ihre besten Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

- Neunaugen-Festival in Narva-Jõesuuu (28. September): Schon seit grauer Vorzeit angelt man in Narva-Jõesuuu Neunaugen. Nun wurde der Fischart sogar ein eigenes Festival gewidmet, auf dem die Gäste frischen Fisch kaufen, verschiedene Gerichte aus Neunaugen kosten und sogar beim Fischen dabei sein können.

- Kihnu Violinen Festival (4.-6. Oktober): Beim Kihnu Violinen Festival ehren die besten Geiger Estlands die reichen Gesangstraditionen der Insel Kihnu. Reisende können zum Klang der Violinen tief in die Kultur der „aus der Zeit gefallenen Insel“ eintauchen,

- Tallinn Restaurant Week (1. bis 7. November): Die Tallinn Restaurant Week bietet den Besuchern die Möglichkeit, die lokale Küche zu genießen und sich über die neuesten kulinarischen Trends zu informieren.

- Filmfestival der dunklen Nächte (PÖFF) (15. November - 1. Dezember): Das Filmfestival PÖFF findet seit 1997 jedes Jahr in Tartu statt. Über 80.000 Besucher genießen rund 600 Filme.

Weitere Tipps für einen unvergesslichen Herbst in Estland gibt es hier.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 26.08.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.