Startseite  

19.09.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Wickaninnish Teller

Aus der Wildnis auf den Tisch – das neue „Forage & Feast“ Paket im Wickaninnish Inn, Tofino, B.C.

Carmen Ingham beim Sammeln von Flechten und Arrangieren der Teller in der Küche des The Pointe im Wickaninnish Inn

Im Wickaninnish Inn an der Westküste Vancouver Islands reicht die Wildnis bis in die Küche. Wie seine Vorgänger richtet auch der aktuelle Küchenchef Carmen Ingham hier sein Augenmerk auf den Ozean, die Wälder und die zahlreichen Bauernhöfe auf der Insel.

Diese liefern die Zutaten und die Inspiration für eine Haute Cuisine, mit der sich das Hotel nicht von ungefähr in die kulinarische Avantgarde Kanadas einreihte und damit „West-Coast“-Küche auf die Agenda weitgereister Gourmets setzte. Für die Gäste des Panorama-Restaurants „the Pointe“ durchstreifen Ingham und sein Team regelmäßig die Strände und Wälder nach Kräutern, wildem Gemüse, Pilzen und Beeren um die Natur in Form von ästhetisch und geschmacklich zur Kunstform gehobenen Kreationen auf den Teller zu bringen. Mit dem „Forage & Feast“ Angebot werden nun die Gäste aufgerufen sich selbst unter fachkundiger Leitung auf die Suche nach Essbarem in der Wildnis der Westküste zu machen. Anschließend erleben sie, wie diese nahrhaften Schätze der Natur in ein Gourmet-Menü umgesetzt werden.

Von Flechten, über Hemlocktannen- und Fichtenspitzen bis hin zu Scheinbeeren, Strand-Platterbsen und Pfifferlingen: „Unsere Karte erschließt sich immer allmählich, innerhalb einer jeden Saison als wöchentlich wechselndes Degustationsmenü, mit dem wir jene Zutaten zelebrieren, die gerade – gefühlt nur für die Dauer eines Augenblicks – Hochsaison haben.“, so Carmen Ingham, den die Liebe zu einer naturverbundenen, regional geprägten Küche mit dem Wickaninnish Inn verbindet.

Strand-Platterbsen etwa können im Frühling und Sommer direkt am Chesterman Beach vor dem Wickaninnish Inn geerntet werden. Die wilden Erbsen schmecken frisch, ähnlich wie das Zuchtgemüse und werden in Salaten sowie zum Garnieren verwendet.

Flechten wiederum stehen das ganze Jahr über zur Verfügung und verleihen - leicht frittiert - manchen Speisen eine gewisse Knusprigkeit, oder aber sie werden für Desserts in Sirup eingelegt.

Im Herbst halten die Regenwälder der gemäßigten Breiten neben Wild einen Reichtum an Pilzen bereit, wie etwa Pfifferlinge, Austern- und Steinpilze. Doch in jeder Jahreszeit können die Gäste des Wickaninnish Inn über kulinarische Angebote wie „Forage & Feast“ die Großzügigkeit der Natur in der Ursprünglichkeit der kanadischen Westküste erfahren.

Das „Forage & Feast“ Paket umfasst zwei Übernachtungen für Zwei, eine Wanderung mit einem Naturführer um mehr über essbare Pflanzen und Gemüse in der Wildnis zu lernen, ein Fünfgänge-Degustationsmenü im The Pointe Restaurant, ein Wickaninnish Inn Souvenir und zwei Eintrittskarten in die preisgekrönten Tofino Botanical Gardens - Preis ab $ CAD 1.142

The Wickaninnish Inn, Relais & Châteaux


Auf einem Felsvorsprung über dem Ozean schmiegt sich The Wickaninnish Inn bei Tofino auf Vancouver Island als einziges Resort am beliebten Surfstrand Chesterman Beach an die Wildnis der Regenwälder der gemäßigten Breiten. Inhaber Charles McDiarmid erschuf einen Rückzugsort, der Stil, Lebensart und Lokalkolorit der „West Coast“ zum Ausdruck bringt. Jedes der 75 Zimmer und Suiten bietet einen Ausblick auf den Ozean und ist mit Kamin, großzügigem Bad sowie eigenem Balkon ausgestattet. Die Einrichtung wurde bis ins Detail liebevoll durchdacht: Das Flair der Natur an dem entlegenen Küstengebiet wird von außen nach innen getragen und kunstvoll in Wohnlichkeit mit einheimischen Designakzenten umgesetzt.

Im Ancient Cedars Spa werden Gäste mit klassischen als auch lokal geprägten Behandlungen verwöhnt. Der Wellness-Bereich wartet mit Behandlungsräumen am Ozean, einer Dampfsauna und einem exzellenten Yoga Angebot auf. Mit 240 Grad Rundumblick über Ozean, Strand und Wald kredenzt das Restaurant The Pointe nicht nur einen Augenschmaus: Einheimische und biologische Produkte werden als innovatives West-Coast-Gourmeterlebnis auf den Tisch gebracht, mit einer Weinbegleitung, die sich gleichermaßen sehen lassen kann. Die Liste rückt vor allem Tropfen aus dem pazifischen Nordwesten und insbesondere British Columbia ins Rampenlicht.

 


Veröffentlicht am: 10.09.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit