Startseite  

10.08.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Männertrip in die Berge

Wo die Luft klar und die Landschaft weit ist, können Männer beim Wandern gemeinsam Kraft tanken

Gebirge üben seit jeher eine starke Anziehungskraft auf Menschen aus. Hier treffen Wanderer auf viele Kilometer Strecke keine anderen Menschen, können die Natur ungestört beobachten und genießen großartige Momente und Augenblicke.

Genau die richtige Umgebung, um mit Freunden einen gemeinsamen Urlaub oder Männertrip zu gestalten. Darauf müssen Anfänger und Wanderprofis bei der Planung eines Ausflugs in die Berge achten.

Männer lieben Reisen, die sich von der Masse der Urlaubsgelegenheiten abheben. Darum verbringen viele Stadtbewohner immer wieder auch Zeit in den Bergen. In Deutschland muss der Wanderfan dafür nicht weit reisen, über das ganze Land verstreut liegen Mittelgebirge.Im Süden thronen die Alpen über Bayern, Österreich und die Schweiz. Ob Erzgebirge, Sächsische Schweiz, Hunsrück oder Voralpenland, der Männertrip in die Berge will gut geplant werden. Besonders wichtig dabei: Die Wahl der passenden Herausforderungen für alle.

Welche Route traut sich die Gruppe zu?

Vor einigen Jahrzehnten noch war Wandern ein echtes Wagnis. Die Wanderpfade waren schlecht ausgeschildert, Karten veraltet und wenn ein Wanderer verunglückte, konnte es Tage dauern, bis er gefunden wurde. Heute haben alle das wichtigste Reisetool stets bei sich - das Smartphone. Für die Planung der Route gibt es zahlreiche mobile Apps und Communitys, die Touren für Anfänger, Fortgeschrittene, Wanderprofis, Kletterer und Sportler auflisten. Auf Komoot beispielsweise finden auch Einsteiger Wandertouren, die in wenigen Stunden bestreitbar sind und dennoch tolle Highlights bieten. Wie wäre es beispielsweise mit einer Wanderung von Schönau am Königssee aus auf dem Malerwinkel Rundweg?

Wander-App und Communitys haben einen Vorteil, sie schildern aus, für wen die Tour geeignet ist. Beim Wandern geht die Sicherheit vor. Wenn keiner in der Gruppe in den letzten Jahren mittelschwere Strecken gewandert ist, bleibt allen nur eine leichte Wanderung zum Einstieg. Aus reinem Übermut die schwersten Routen zu wählen kann nicht nur in Frust, sondern auch in Sportverletzungen enden oder die Reisegruppe kommt zu langsam voran, um vor Einbruch der Dunkelheit am Ziel anzukommen. Soll auf dem Männertrip am Abend auch das ein oder andere Bier geöffnet werden, ist für den nächsten Tag ohnehin eine leichte Tour zu empfehlen.

Das richtige Equipment für den Wandertrip

Campen, von Hütte zu Hütte laufen oder auf Rundwegen am Abend zurück ins Hotel? Dauer und Umgang der Wanderungen erfordern auch verschiedenes Equipment, das am besten auf dem Rücken getragen wird. Zelte, Kochgeschirr, Wasserbehälter, Solarmodule zum Laden der Elektronik und vieles mehr müssen mit auf den Berg getragen werden. Ein guter Outdoorausstatter bietet Camping- und Wanderzubehör für Gelegenheitsurlauber und Experten gleichermaßen an. Damit der Männertrip gemütlich wird, sollte jeder der Reisenden vor Beginn der Wanderung die Vollständigkeit seines Equipments und der Vorräte prüfen. Mehrtägige Wanderungen verbrennen viel Energie. Sie geben auch innerliche Ruhe und schöne Momente mit der Gruppe am Lagerfeuer oder auf Ausblicken zurück. Zur Grundausstattung müssen daher jedoch vor allem Lebensmittel und Getränke gehören, die auch wirklich satt machen. Grillgut in der Kühlbox ist nur für kurze Ausflüge eine gute Idee.

Im Zweifel sollte jeder Wanderer einen Vorrat an Proteinriegeln und Kraftnahrung im Rucksack mit sich führen. Einmal auf dem Berg angekommen, ist der nächste Supermarkt weit und wenn die Energie aufgebraucht ist, wird die Wanderung zur Belastung. Keine Lust, Wasser in großen Mengen mitzuschleppen? Filterstrohhalme lassen Wanderer gefahrlos aus Bergquellen trinken, sie fangen Bakterien und Schmutz direkt beim Trinken ab.

Der Luxus einer langen Wanderung

Dass Wandern Entspannung bedeutet, erfahren immer mehr Menschen, die beruflich in zu dunklen Stadtbüros sitzen. Bei einem Männertrip in die Berge findet sich Zeit für Gespräche. Die Reisenden schalten für eine Weile ab und können sich, abgesehen von digitalen Karten und GPS, auch von Handy und Internet eine Zeit lang trennen. Wandern ist Luxus. Umso schöner, wenn der Himmel klar ist und ein weiterer Tag in den Bergen ansteht.

Foto: © Phonix_a Pk.sarote/Shutterstock.com

 


Veröffentlicht am: 25.09.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit