Startseite  

16.10.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 27

Ball verloren ja oder nein?

Spieler A schlägt seinen Ball vom Abschlag. Der Ball landet hinter einem Baum. Die Mitspieler B, C und D schlagen ebenfalls ihre Bälle in Richtung Grün. Rechts entlang des Loches fließt ein Bach, der etwa 15 m vor dem Grün das Loch nach links quert.

Spieler A macht den 2. Schlag wobei der Ball einen Ast des erwähnten Baumes trifft. Spieler A vermutet, dass der Ball in Richtung des mit roten Pflöcken markierten Penalty Area geflogen sei. Spieler B, C und D haben den Ball nicht gesehen. Alle 4 Spieler sind nach etwa 2 bis 3 Minuten, nachdem diese ihre Bälle geschlagen hatten in Richtung des Bachverlaufes gegangen. Nachdem außerhalb der Penalty Area kein Ball zu finden war haben wir im Wasser etwa 50 m den Ball von A vorbeischwimmen gesehen.

Nun meine Frage?
Wo kann A droppen oder muss er den 3. Schlag hinter dem Baum durchführen.
Wie erwähnt den 2. Ball hat niemand beobachtet.

Frage? Wurde der Ball innerhalb der 3 Minuten gefunden?
Wenn der Ball nicht innerhalb der drei Minuten gefunden wurde, so ist das ein verlorener Ball und der Spieler muss zurück an die Stelle wo er zuletzt gespielt hat

Wenn der Ball innerhalb der drei Minuten gefunden wurde, aber die Stelle nicht bekannt war an der der der Ball die Grenze einer Penalty Area gekreuzt hat, gibt es für eine solche Situation eine Interpretation.

17.1d(3)/2 – Spieler droppt Ball an geschätzter Stelle, wo der Ball zuletzt die Grenze der Penalty Area kreuzte. Die Stelle stellt sich als falsch heraus.

Ist der Punkt, an der ein Ball zuletzt die Grenze einer Penalty Area kreuzte, nicht bekannt, muss ein Spieler eine angemessene Einschätzung vornehmen, um den Bezugspunkt zu bestimmen.

Nach Regel 1.3b(2) wird die angemessene Einschätzung des Spielers akzeptiert, selbst wenn dieser Bezugspunkt sich als falsch herausstellt. Es gibt jedoch Situationen, in denen es sich herausstellt, bevor der Spieler einen Schlag gemacht hat, dass der Bezugspunkt falsch ist, und dieser Fehler korrigiert werden muss.

Beispiel: Im Zählspiel ist es so gut wie sicher, dass der Ball eines Spielers in einer roten Penalty Area ist. Der Spieler schätzt nach Rücksprache mit den anderen Spielern in der Gruppe, wo der Ball zuletzt die Grenze der Penalty Area gekreuzt hatte. Der Spieler nimmt seitliche Erleichterung in Anspruch und droppt, ausgehend von diesem Bezugspunkt, einen Ball im Erleichterungsbereich. Bevor er einen Schlag nach dem gedroppten Ball macht, findet einer der Spieler in der Gruppe den ursprünglichen Ball des Spielers in der Penalty Area an einer Stelle, die deutlich macht, dass der Ball die Grenze der Penalty Area ca. 18 m näher zum Loch gekreuzt hatte als der Bezugspunkt, den der Spieler geschätzt hatte.

Da diese Information bekannt wurde, bevor der Spieler einen Schlag nach dem gedroppten Ball machte, muss er den Fehler beheben gemäß Regel 14.5 (Berichtigung eines Fehlers beim Ersetzen, Zurücklegen, Droppen oder Legen eines Balls). Dabei muss der Spieler unter Berücksichtigung des richtigen Bezugspunkts nach Regel 17.1 vorgehen und darf jede Erleichterungsmöglichkeit nach dieser Regel in Anspruch nehmen (siehe Regel 14.5b(2)).

Weitere Beiträge zum Thema Golfregeln:

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 26
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 25
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 24
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 23

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 22

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 21

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 20
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 19
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 18
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 17
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 16
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 15

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 14
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 13
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 12

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 11
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 10
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 9

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 8
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 7
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 6
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 5

Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 4
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 3
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 2
Hans Kenesberger´s Regelkunde - Teil 1

Quelle: Golf in Austria

 

 


Veröffentlicht am: 06.10.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit