Startseite  

19.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schöne Zähne

Ich habe da ein Problem …

(Helmut Harff) Das mit den Zähnen ist so eine Sache: Wer tolle Zähne hat, ist auch ein toller Mensch. Das hat uns die entsprechende Werbung seit Jahrzehnten suggeriert. Und, die Industrie hat recht – Menschen mit schönen Zähnen wirken sympathischer, kommen besser an, haben bessere Jobchancen und sind auch als Partner begehrter.

Man kann viel selber tun, aber so ganz ohne Zahnarzt geht es nicht. Zahnarzt, schon bei dem Wort krampft sich bei mir der Magen etwas zusammen. Doch mal ehrlich, ich bin froh, dass es die Mediziner gibt. Als es die noch nicht gab, hatten wohl die meisten Menschen ständig Zahnschmerzen.

Ich habe aktuell gar keine Zahnschmerzen, nur Probleme mit meinem Zahnersatz und den Zähnen, die den halten. Da wackelt alles. Steht die Frage im Raum, was tun. Alles weiter so auf mich zukommen lassen? Noch ein weiteres Provisorium? Oder doch eine endgültige Lösung?

Eigentlich habe ich die Nase voll vom Provisorium. Also besser ein Schrecken mit Ende als umgekehrt. Da müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Das heißt, ich will eine feste Versorgung mit Implantaten. Im Gespräch mit meinem Haus-Zahnarzt unterstützt er meinen Entschluss. Doch er ist dafür kein Spezialist und empfiehlt mir, einen versierten Kollegen zu konsultieren. Und dann kommt noch der Hinweis, dass das nicht billig wird.

Ein Blick auf meinen Kontostand zeigt, dass der Spielraum recht überschaubar ist. Doch ich wohne ja nicht weit weg von der polnischen Grenze und da gibt es Zahnkliniken, die entsprechende Leistungen für relativ kleines Geld anbieten. Bei Recherchen im Internet und in Gesprächen lese und höre ich nicht sehr viel Gutes. Dann sind ja da noch die Ungarn. Die sind berühmt für ihre Zahnarztausbildung. Ich mag Ungarn und schnell und günstig soll es auch gehen. Warum also nicht.

Da ist aber noch eine Hürde: Ich brauche einen Heil- und Kostenplan von einem Zahnarzt. Mein Zahnarzt erklärte mir, dass den nur ein fachlich versierter Kollege erstellen kann. Der Kreis scheint geschlossen. Also mache ich mich auf die Suche und bekomme einen Hinweis auf eine Praxis im sächsischen Weißwasser. Gut, sollen die mir einen Kostenvoranschlag machen und dann ab nach Ungarn.

Ich bekomme bei Dr. Nicko – so heißt der Zahnarzt – schnell einen Termin und mache mich auf nach Weißwasser. Auf dem Praxisparkplatz stehen Autos aus Berlin, aus Stuttgart, einer aus Augsburg. Aha, daher kommt die Kundschaft. Na, bloß gut, dass ich nach Ungarn will, den Arzt kann ich mir sicherlich nicht leisten.

Doch wie heißt es so schön, der Mensch denkt und Gott lenkt. Wohin der mich lenkt? Warten Sie ab.

 


Veröffentlicht am: 31.10.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.