Startseite  

18.11.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die schönsten Dörfer

... die etwas andere Bucket-List der Schweiz

Wer kennt Rüeggisberg (Foto) und Castasegna? Die beiden Dörfer stehen auf dem Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung des Schweizer Bundesamtes für Kultur (BAK).

Dieses Inventar enthält viele Orte mit großem touristischen Potenzial. Schweiz Tourismus hat 20 besonders schöne Dörfer ausgewählt, die entlang der Ferienstraße „Grand Tour of Switzerland“ liegen.

Das Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS) umfasst derzeit 1274 Objekte. Es bezeichnet die wertvollsten Siedlungen der Schweiz und bildet eine wichtige Grundlage für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung. Das Inventar wird zusammen mit den Kantonen erarbeitet und durch den Bundesrat in Kraft gesetzt.

Viele dieser Orte sind touristische Geheimtipps. Um sie Ferienreisenden bekannter zu machen, hat Schweiz Tourismus 20 Dörfer mit besonderem touristischen Potenzial aus dem Inventar ausgewählt. Die meist kaum bekannten Dörfer spiegeln mit ihren Ortsbildern die Region in typischer Weise wider. Sie liegen verteilt über die ganze Schweiz entlang der Ferienstraße Grand Tour of Switzerland. Diese führt auf rund 1600 Kilometern durch alle vier Sprachregionen, über fünf Alpenpässe, zu zwölf UNESCO-Welterbestätten und an 22 Seen entlang.

Vom Bodensee bis an den Genfersee
Auf der neuen Website myswitzerland.com/schoene-orte stellt Schweiz Tourismus die Orte zwischen Ermatingen am Bodensee und Saint-Saphorin am Genfersee auf inspirierende Weise der Öffentlichkeit vor. Dabei findet sich für jede Ortschaft eine ausführliche Beschreibung, eine Auflistung der touristischen Highlights und eine Auswahl an typischen Erlebnissen und Aktivitäten.

Mehr Aufmerksamkeit für das Kulturerbe
Schweiz Tourismus und das BAK versprechen sich durch die Zusammenarbeit mehr Aufmerksamkeit für das vielfältige Kulturerbe der Schweiz. Für die Gäste bietet sich die Möglichkeit, bisher kaum bekannte Dörfer jenseits der touristischen Hotspots kennenzulernen.

Das sind die ausgewählten Orte:
Andelfingen (Zürich Region), Auvernier und Pleusouse (beide Jura & Drei-Seen-Land), Bauen (Luzern–Vierwaldstättersee), Castasegna, Malans, Sent und Soazza (alle Graubünden), Dardagny (Genf/Genève), Erlenbach im Simmental und Rüeggisberg (beide Bern), Ermatingen, Hallau und Trogen (alle Ostschweiz), Ernen (Wallis), Giornico und Morcote (beide Tessin), Le Pont und Saint-Saphorin (beide Genferseegebiet), Lessoc (Fribourg Region).

Foto: SchweizTourismus David&Kathrin Photography and Film

 


Veröffentlicht am: 07.11.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit