Startseite  

27.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Stollen das Weihnachtsgebäck

Ein Tipp für Selbermacher


Neben den berühmten Plätzchen wie zum Beispiel Kokosmakronen oder Spitzbuben, um nur zwei zu nennen, darf bei der Weihnachtsbäckerei natürlich auch der allseits bekannte Christstollen nicht fehlen.

Diesen kann man auf unglaubliche viele Arten zubereiten. Beziehungsweise stehen für die Füllung sehr viele Optionen bereit. Wir wagen uns heute an einen mit Trockenfrüchten und Nüssen…

Der Unterschied zwischen Stollen und Christstollen

Das ist schnell geklärt: Stollen, die um die Weihnachtszeit gebacken werden heißen – so man sie so nennen mag – Christstollen. Da aber Stollen auch außerhalb der Advents- und Weihnachtszeit zubereitet werden gibt es eben auch „normale“ Stollen. So einfach ist das.

Der Teig für unseren Stollen

Ist ein Hefeteig. Sehr schnell angerührt. Nur wie wir alle wissen muss dieser „gehen“. Und zwar an einem warmen Plätzchen. Hierfür bitte immer ein wenig Zeit einplanen. Ansonsten ist das Backen eines Stollens mit eher weniger Zeitaufwand verbunden. Und der Teig auch eher einer der unkomplizierteren Natur.

Die Trockenfrüchte und Nüsse


Wir haben uns in diesem Rezept für Trockenfrüchte und Nüsse entschieden. Die Trockenfrüchte wurde hierfür schon 24 Stunden vorher in Rum eingelegt. Wer dies nicht möchte verzichtet darauf.

Das Lagern vom Stollen

Nach dem Auskühlen und dem Bestreichen mit Puderzucker solltet ihr den Stollen dick in Folie einwickeln und dann für einige Tage an einem kühlen und trockenen Ort lagern. Dadurch wird er noch saftiger und die Aromen von allen Zutaten können sich noch besser entfalten.

Zutaten
• 1 kg Mehl
• 150 g Zucker
• 2 Würfel Hefe je 42 g
• 250 g zerlassene Butter
• 100 g getrocknete Aprikosen
• 300 ml lauwarme Milch
• 0,5 TL Salz
• 150 gganze Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, etc.)
• 200 g Rosinen
• 50 g gefriergetrocknete Cranberries (Alternativ andere gefriergetrocknete Früchte)
• 2 EL geschmolzene Butter Zum Bestreichen
• 8 EL Rum
• 50 g Zucker Zum Bestreuen
• 100 g Puderzucker Zum Bestäuben

Zubereitung
Aprikosen in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Cranberriesund den am Vortag in Rum einlegen.

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen. Die Milch leicht anwärmen und die Butter zum Schmelzen bringen.    Milch und Butter zur Mehlmischung geben, die Hefe hineinbröseln.

Jetzt den Teig anrühren. Am besten mit Stiel eines Kochlöffels.Von der Mitte bis zum Rand rühren, bis der Teig fester wird. Dann den Teig mit den Händen durchkneten. Anschließend werden die Nüsse und Trockenfrüchtein den Teig geknetet.

Den Teig in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken. Er muss nun an einem warmen Ort etwa 1,5 Stunden „gehen“. Dabei sollte er sein Volumen merklich vergrößern.

Den Teig auf einer Arbeitsfläche halbieren und zwei Stollen daraus formen.Den Stollen mit einem Küchentuch abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Grill oder Ofen auf 180 Grad vorheizen.    Darin den Stollen (auf Backpapier) rund 45 bis 50 Minuten backen.

Der noch warme Stollen wird dann mit der geschmolzenen Butter bestrichen und mit Zucker bestreut. Wenn er ausgekühlt ist folgt noch das dicke Bestäuben mit Puderzucker. Jetzt ordentlich mit einer Folie verpacken und für eine Woche zum Ruhen an einem kühlen und trockenen Ort lagern.



Anja Auer betreibt mit "Die Frau am Grill" den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog und ihrem YouTube-Kanal.

Foto: Matthias Würfl

 


Veröffentlicht am: 19.12.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.