Startseite  

27.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Top Music at Top Locations

Richard-Strauss-Festival mit einzigartigenalpinen Highlights

(von Joseph Scheppach) Top Music at Top Locations lautet das Erfolgsrezept des Richard-Strauss-Festivals. Weltstars werden vom 19. bis 28. Juni 2020 ebenso erwartet wie die Bamberger Symphonikern und der jungen Ausnahmepianist Víkingur Ólafsson.

Die großartige Berglandschaft, die schon Richard Strauss zu seinen zeitlosen Tonschöpfungen inspiriert hat, bietet einzigartige alpine Konzert-Locations wie die Zugspitze, die Wiese der Kandahar-Abfahrt oder das Kloster Ettal. Innerhalb von 10 Tagen ziehen 21 Einzelveranstaltungen mit mehr als 200 Künstlern/-innen das internationale Festivalpublikum nach Garmisch-Partenkirchen und führen es hinaus in die Region.

Strauss inmitten einer grandiosen Naturkulisse

An dem Eröffnungswochenende wird Klassik Open Air in Ettal geboten - mit den Bamberger Symphonikern unter ihrem Chefdirigenten Jakub Hrůša. Das Orchester spielt Werke von Richard Strauss inmitten der Naturkulisse von Kloster Ettal, so die „Wiener Philharmoniker Fanfare“ und die Sinfonische Dichtung „Ein Heldenleben“. Víkingur Ólafsson spielt Robert Schumanns Klavierkonzert a-Moll op. 54.

Beim zweiten Klassik Open Air unter der Leitung von AlexanderLiebreich mit der Sopranistin Chen Reiss werden Richard Strauss’ „Vier letzte Lieder“ und „Tod und Verklärung“ sowie „Für Lennart in Memoriam“ von Arvo Pärt und die Sinfonie Nr. 3 D-Dur von Franz Schubert zur Aufführung gebracht.
 
Dinner-Konzertabend auf der Zugspitze

Geboten werden außerdem Musikwanderungen zur Burgruine Werdenfels oder durch die beeindruckenden Felsformationen der Partnachklamm und ein Dinner-Konzertabend Top of Germany auf der Gipfelstation der Zugspitze mit dem gefeierten isländischen Pianisten Víkingur Ólafsson.

Auch finden wieder Veranstaltungen auf Schloss Elmau statt, etwa ein Liederabend mit Marlis Petersen mit Liedern u.a. von Richard Strauss und Franz Schubert. Für einen Meisterkurs Gesang konnte die herausragende Strauss-Interpretin Chen Reiss gewonnen werden. 

Das Thema „Humanitas.Mensch“ bestimmt dasFestival 


„Im Jahr 2020 steht das Richard-Strauss-Festival unter dem Motto Humanitas. Mensch“, erläutert künstlerischer Leiter Alexander Liebreich. Konstantin Wecker, einer der größten deutschen Liedermacher unserer Zeit, der für seine flammenden Appelle für mehr Menschlichkeit bekannt ist, konnte für ein Künstlergespräch mit Alexander Liebreich gewonnen werden.

Inhaltlich schließt sich der Bogen mit „Fidelio“, Ludwig van Beethovens einziger Oper, einem Plädoyer für Menschlichkeit und Gerechtigkeit, die anlässlich des Beethoven-Jahres 2020 am Abschlusswochenende des Festivals aufgeführt wird.

Garmisch-Partenkirchen und junges Publikum

Explizit, um das Richard-Strauss-Festival in der Stadt noch weiter zu verankern, findet die Premiere des „Fidelio“ im Kongresshaus während der Weißen Nacht in Garmisch-Partenkirchen statt. Das Opern-Publikum kann sich dem Motto anschließen und in weiß gekleidet vor und nach der Aufführung bzw. in der Pause an den Ständen flanieren, dinieren und das weiße Treiben genießen.

Pop meets Klassik

Auf ein junges Publikum zugeschnitten ist ein erstmaliger Auftritt der englischen Band The Erlkings unter dem Motto Pop meets Klassik auf der   Wiese „An der Kandahar“, Kreuzeckbahn Talstation. Das energiegeladene, junge Quartett begeistert das Publikum mit seinen einzigartigen Interpretationen wie neuen Sichtweisen und wird Lieder von Franz Schubert und Richard Strauss darbieten.

Wieder gilt für das Richard-Strauss-Festival: halber Preis für U30.
Konzertkarten: GAP-Ticket 08821 730-1995
info@gapticket.de

Das aktuelle Festivalprogramm finden Sie hier.

Foto: © Dario Suppan

 


Veröffentlicht am: 22.01.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.