Startseite  

23.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bahar Kizil singt erstmals solo auf Deutsch

... über die verborgenen Seiten in jedem von uns

„Heute bin ich alles, was ich vor dir gar nicht sein kann. Denn die Fremde in mir fühlt sich hier oft einsam. Engel und Teufel gehören zusammen“ – der Refrain des neuen Tracks „Die Fremde“ der Ex-Monrose-Sängerin Bahar Kizil ist prägnant. Und er trifft zu.

Hand aufs Herz: Wer hat nicht verborgene Sehnsüchte oder Wünsche, die er noch nie jemandem mitgeteilt hat, aus Angst, zu verletzen, aus Mangel an Zeit oder aufgrund bestehender
Verpflichtungen? Wer wünscht sich nicht, einfach mal aus dem Alltagstrott auszubrechen und etwas ganz Verrücktes zu machen? Sich selbst zu verwirklichen? Genau über diese innere Zerrissenheit, über Sonne und Schatten auf der Seele singt Bahar in einer melodischen Midtempo-Nummer, die schon nach den ersten Klängen in ihren Bann zieht. Mystisch angehaucht mit Glockenklängen zu Beginn, dramaturgisch aufgebaut, etwas düster, doch ihre sanfte Stimme trägt den Song und gibt ihm genau die Zweischneidigkeit, die er benötigt.

„Auch ich kenne natürlich diese innere Zerrissenheit zwischen dem, was man ist und wie andere einen sehen möchte, zwischen dem, wie man fühlt und zwischen dem, wie man gerne fühlen möchte – deshalb habe ich diesen Song auch mitgeschrieben und meine Erfahrungen und Emotionen einfließen lassen. Ich wurde oft in Schubladen gesteckt, das möchte ich nicht mehr. Seit ich meine eigenen Songs release bin ich einfach ich, viel freier als vorher“, so Bahar Kizil (31) glücklich. „Ich spiegle mich in meiner Musik wieder, ich bringe mich ein, ich schreibe mit. Genau das, was ich immer wollte!“ Und nun singt sie erstmals solo auf Deutsch. „Ich liebe die deutsche Musik – und so wollte ich auch gerne einmal diese Seite von mir zeigen. Deutsch ist neben Türkisch meine Muttersprache und in dieser kann ich mich natürlich noch besser ausdrücken als in Englisch“, berichtet die gebürtige Freiburgerin mit türkischen Wurzeln.

Wer den Song erleben möchte, der hat ab dem 07. Februar 2020 Gelegenheit dazu, denn dann wird „Die Fremde“ bei allen bekannten Streamingdiensten releast.

 


Veröffentlicht am: 06.02.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.