Startseite  

20.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit einer Schüssel voll Vitamine fit durch den Winter

Der Februar ist meist grau, kalt und verregnet. Das drückt nicht nur auf das Gemüt, sondern auch auf den Vitaminhaushalt. Aufgrund des Mangels an Sonnenlicht ist dieser sowieso schon im Keller. Jetzt wird es Zeit, die Wintermüdigkeit abzulegen und mit viel Energie in den Frühling zu starten. Die Bloggerin Elli von LieberBacken hat dazu eine vegane Tofu-Teriyaki-Bowl entwickelt – natürlich mit unserem Klassiker aus dem gelben Becher, dem Grafschafter Goldsaft.

Als Basis dient dabei eine ganze Palette an gesundem Gemüse, die für eine Rundumversorgung mit allen wichtigen Vitaminen sorgt. Das Superfood Avocado liefert dabei reichlich Vitamin D, welches der Körper wegen der fehlenden Sonneneinstrahlung dringend benötigt. Geschmacklich wird die Veggie-Bowl durch eine Teriyaki-Sauce aufgepeppt. In Kombination mit Ingwerpaste und Sojasauce erhält sie ein markantes scharf-würziges Aroma, das durch die Süße des Grafschafter Goldsaftes perfekt ausbalanciert wird. Der gesunde Frühlingsstart serviert in einer Schüssel. Weitere Informationen zu Grafschafter und Rezepte gibt es unter www.grafschaf­ter.de/rezepte.

Gemüsesorten wie Karotten, Zucchini und Radieschen bieten vor allem im Winter eine optimale Versorgung an Vitamin A, C und den B-Vitaminen. Diese sind besonders wichtig, da so Erkältung und Winterblues vorgebeugt wird. Die kräftig-würzige Teriyaki-Sauce bringt dabei zusätzlich den Kreislauf in Schwung. Für ausgewogene Süße und einen Kick neuer Energie sorgt der Grafschafter Goldsaft als i-Tüpfelchen in der Bowl. Seine natürliche und würzige Note sorgt dafür, dass die Bowl uns für kurze Zeit an ein leckeres Abendessen auf dem Balkon erinnern lässt. So gelingt der gesunde Start in den Frühling mit einer Extra-Portion Vitamine.

Grafschafter Goldsaft ist ein aus erntefrischen Zuckerrüben hergestellter, naturreiner Sirup – ganz ohne chemische Zusätze. Er ist von Natur aus gluten- und laktosefrei und daher auch für Veganer geeignet. Sein unverwechselbares Aroma kann für das Verfeinern der unterschiedlichsten Rezepte genutzt werden. Nicht nur Süßspeisen, wie Desserts oder Kuchen, sondern auch Salat-Dressings und herzhafte Speisen rundet er mit seiner natürlichen Süße ab.

Rezept

Teriyaki Tofu auf Veggie-Bowl

Zutaten:

  • Für 2 große Portionen

Veggie-Bowl:

  • 50 g Feldsalat
  • 100 g Eisbergsalat
  • 120 g Kichererbsen (Dose)
  • 100 g Cocktail-Tomaten
  • 2-3 Radieschen
  • ½ Zucchini (ca. 120 g)
  • 2 Karotten
  • ½ Avocado
  • Saft einer halben Limette

Teriyaki Sauce:

  • 100 ml Wasser
  • 80 ml Sojasauce
  • 2 EL Rohrzucker
  • 2 EL Goldsaft
  • 3 EL Sherryessig
  • 1 TL Ingwerpaste
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Wasser
  • ½ EL Maisstärke

Tofu:

  • 200 g Naturtofu, fest
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Maisstärke
  • 2 EL Erdnussöl

Zum Servieren

  • Sesam
  • ½ Limette, in zwei Stücke geschnitten
  • Petersiliengrün

Zubereitung:

Zuerst die Kichererbsen abspülen und das Gemüse waschen, ggfs. putzen sowie die Karotten schälen. Als Basis der Bowl den Eisbergsalat kleinschneiden und mit dem Feldsalat vermengen. Anschließend Cocktail-Tomaten, Radieschen und Avocado in Scheiben schneiden und in den Schüsseln drapieren. Zucchini und Karotten mit einem Spiralschneider in feine Streifen schneiden und hinzufügen. Zum Schluss die Kichererbsen dazugeben und alles mit dem Saft einer halben Limette beträufeln.

Für die Teriyaki-Sauce Wasser, Sojasauce, Rohrzucker, Goldsaft, Sherryessig, Ingwerpaste und Knoblauchzehen in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen. Anschließend bei mittlerer Hitze etwa 12 Minuten köcheln lassen und zwischendurch umrühren. Danach Wasser mit der Maisstärke glattrühren und zu der Sauce geben. Unter weiterem Rühren die Teriyaki Sauce zur gewünschten Konsistenz andicken und abschließend abkühlen lassen.

Während die Sauce köchelt, den Tofu abspülen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel Sojasauce und Maisstärke glattrühren, den Tofu darin marinieren und kurz ziehen lassen. Anschließend in einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen und die Tofustücke knusprig anbraten.

Zum Schluss den Tofu in die fertige Sauce rühren und auf die zwei Veggie Bowls verteilen. Mit Sesam bestreuen und mit einem Stück Limette und Petersiliengrün servieren.

Foto: © Elli von LieberBacken.com

 

 


Veröffentlicht am: 23.02.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.