Startseite  

02.12.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Komplimente vom Umweltbundesamt

... ein Kommentar von Peter Schwerdtmann, Auto-Medienportal.Net

Das Umweltamt (UBA) ist böse mit uns, denn die Gesamtemissionen sanken im Zeitraum von 1990 bis heute um 35,7 Prozent.

Aus unseren Häusern und Wohnungen entwichen in diesem Zeitraum 4,4 Prozent mehr Treibhausgas, und auch der Verkehr konnte es nicht lassen und produzierte 0,7 Prozent mehr davon. Die Folge des Umweltberichts aus dem UBA-Hauptquartier in Dessau haben wir erlebt: Autoschelte in allen Medien.

Dabei wird gern ein nicht ganz unwichtiges Faktum übersehen: 1990 lag der Fahrzeugbestand in der Bundesrepublik bei 42 Millionen. Am 2. März dieses Jahres meldete das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die aktuelle Zahl: 65,8 Millionen, also eine Zunahme um mehr als die Hälfte. 2019 kam eine runde Million Fahrzeuge dazu. Mit diesen Zahlen im Hinterkopf und dem Wissen, dass die Fahrzeuge seit 1990 größer und stärker geworden sind, dürfen wir den Wert von weniger als einem Prozent Zunahme bei den Emissionen als ein Riesenkompliment an unsere Entwickler von Autos, Bahnen und Flugzeugen verstanden wissen.

Der kohlestoffschwarze Peter liegt als bei uns, die wir wohnen und Autos fahren. Wenn der Einzelne sein Verhalten nicht ändert oder vom Staat nicht dazu gezwungen wird, sich einer neuen Verkehrs- oder Heiz-Philosophie anzupassen, wird sich wenig ändern. Und die zweite Lehre aus den großen Zahlen: Eine Million Batterieautos in Deutschland ändern nichts am Klima, schon gar nicht, solange die Primärenergiegewinnung in Deutschland sich immer noch zu rund der Hälfte nicht erneuerbarer Energieträger bedient.

Foto: Auto-Medienportal.Net

 


Veröffentlicht am: 18.03.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.