Startseite  

26.05.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ich bin schwul

… und wen interessiert es?

Nein, ich bin nicht schwul, was nun wieder nicht heißt, dass ich keine anderen Männer mag – nur als Sexualpartner eben nicht. Ich habe sehr häufig mit gleichgeschlechtlich liebenden und lebenden Menschen zusammengearbeitet. Manche waren tolle Typen, andere sind mir maximal auf den Geist gegangen – es sind eben ganz normale Menschen.

Ganz normal? Ja, sie werden geboren, versuchen gut durch das Leben zu kommen – was auch immer das für jeden heißt – und sterben. Irgendwann merken sie, dass sie sich eher zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen. Na und? Mich interessiert nicht, wer wen begehrt, wer wen liebt oder eben nicht. Mich interessiert ja auch nicht, ob jemand lieber einen dicken als einen dünnen Partner hat, ob jemand sein Leben mit kleinwüchsigen Menschen oder einer sehr großen Person teilen will. Der eine lässt sich gern demütigen, der andere dominiert gern – mich interessiert das schlicht nicht.

Es scheint aber so, als ob nicht alle meine Meinung teilen. Ich meine dabei nicht nur die Schwulenhasser, sondern auch die, die man landläufig alle in die Schublade „Schwul“ steckt. Die meinen, sich outen zu müssen. Warum muss ich allen wissen lassen, wie ich liebe, wen ich liebe? Wer stellt sich hin und verkündet: „Ich trage Strapse und das ist auch gut so“?

Ehrlich, ich verstehe nicht, warum es etwas so besonderes sein soll, nicht heterosexuell zu sein. Das ist doch reine Privatsache und die geht nun mal niemand nichts an. Ich verstehe nicht, warum die einen darum so einen Wirbel machen, so mit Outing, Fahne und Demos. Ich verstehe noch viel weniger, warum sich jemand darüber ereifern kann, dass sein Mitmensch etwas anders ist, als er selber. Das ist nämlich jeder von uns – anders als andere.
 
Und doch, viele Menschen haben aus für mich nicht nachvollziebaren Gründen etwas gegen Menschen, die anders sind als sie selber. So gesehen müssten sie eigentlich gegen jeden anderen etwas haben. Doch das wäre dann ein sehr einsames Leben. Man sucht sich also eine Gruppe von Menschen, die zumindest in etwa so sind, wie man selber. Die einen rotten sich gegen Homosexuelle zusammen, die Schwulen genau deshalb, weil das die tun.

Das Ergebnis ist unter anderem der heute begangene Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit (englisch International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia, kurz IDAHOBIT). Wie auf Wikipedia weiter zu lesen ist, wird der seit 2005 jährlich am 17. Mai von Homosexuellen, später auch Trans-, Bi- und Intersexuellen, als Aktionstag begangen, um durch Aktionen, mediale Aufmerksamkeit und Lobbying auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen.

Dass es so einen Tag augenscheinlich geben muss, ist beschämend für alle. Ich stelle mir vor, wie beispielsweise ein Tag für Heteros oder einer für gar nicht liebende aussehen würde. Na eigentlich möchte ich mir das nicht vorstellen. Ich möchte viel lieber erleben, dass es allen wie mir egal ist, wie jemand liebt, so lange er das mit Erwachsenen einvernehmlich tut. Nur das darf ein Kriterium für den Umgang mit Menschen – mit allen Menschen – sein.

Oh, es klingelt. Eine meiner beiden Nachbarinnen haben Brötchen mitgebracht. Die Beste Frau der Welt hat nichts dagegen, wenn ich mit denen mal flirte. Die sind sich beide mehr als genug.
 
Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Sonntagsfrühstück und Gesundheit.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Dietmar, Pascal, Antonella

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 17.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit