Startseite  

02.12.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Rüdesheim sagt „Gude!“

und startet mit Bedacht wieder durch

Gemeinsam haben auch die Rüdesheimer die Krise ge-nutzt und starten jetzt bestens vorbereitet in die Saison 2020. Wenn Mitte Mai Gastronomen und Hoteliers ihre Pforten wieder öffnen, wenn die Seilbahn, der Winzerexpress und die Rheinschiffe wieder Fahrt aufnehmen, dann ist die Freude groß – bei den Anbietern und garantiert auch bei den Gästen.

Endlich sind die Läden wieder geöffnet, und man kann neben vielen schönen Erinnerungen kleine Geschenke mit nach Hause nehmen. Damit sich alle Gäste wohl und sicher fühlen können, haben die Stadt Rüdesheim, die Rüdesheim Tourist AG, der Wirtschafts- und Tourismusförderung Rüdesheim und Assmannshausen am Rhein e.V. (W.T.F.) und die Werbegemeinschaft Drosselgasse ein gut durchdachtes Konzept für einen unbeschwerten Aufenthalt erarbeitet. Ob Tagesgäste, Urlaubsreisende oder Einheimische – sie alle sollen davon profitieren.

Ganz besonders hat man an die kleinen Gäste gedacht. Für sie gilt „Kids forfree!“. Bis zum Alter von 14 Jahren dürfen sie gratis Seilbahn, Schiff und Winzer-Express fahren. Vorausgesetzt sie kommen in Begleitung eines Erwachsenen nach Rüdesheim. „Das Angebot richtet sich ganz bewusst an Familien, die während der Krise viel wegstecken mussten. Wir wissen: Da lagen die Nerven oft blank und die finanzielle Situation war und ist bei vielen angespannt. Wir Rüdesheimer möchten uns jetzt ganz besonders als Gastgeber mit Herz zeigen“, sagt Astrid Climenti, 1. Vorsitzende W.T.F.

Ausgeklügeltes Wegekonzept führt durch die Altstadt

Immer mit Blick auf die vielen Highlights, die Rüdesheim zu bieten hat, wurden spezielle Routen ausgearbeitet, die entspannte Rundgänge durch die Altstadt ermöglichen und Gedränge verhindern sollen. Sie führen die Gäste auf sicheren Wegen bis zu den Schiffsanlegern und zur Talstation der Seilbahn. Startpunkte sind der Parkplatz an der Ringmauer, die Rheinstraße und der Bahnhof. Ein Flyer zeigt das Wegekonzept und gibt weitere Informationen. Wer die neuen Bodenmarkierungen beachtet und Ansammlungen vermeidet, darf sich auf einen erlebnisreichen Tag sowie auch auf schöne Ferien in Rüdesheim freuen.

Drosselgasse wird Einbahnstraße


Und weil sie zu den Hauptattraktionen eines jeden Rüdesheim-Aufenthalts gehört, wurde natürlich auch die Drosselgasse mit in die geführte Entdeckungstour einbezogen. Damit man sich nicht ungewollt zu nahekommt, gilt hier jetzt die Einbahnstraßen-Regelung. Mit Abstand bewegt man sich von unten nach oben, das heißt von der Rheinstraße in Richtung Oberstraße. So kann man sich in Ruhe auch einmal all‘ die vielen Details anschauen, die sonst wenig Beachtung finden: Das Fachwerk, die Schnitzereien, die Butzenscheiben, der Turm mit dem Glockenspiel und vielleicht auch das eine oder andere Souvenir-Schätzchen, das es nur hier im „gude Gässchen“ gibt.

Draußen ist viel Platz für alle

Draußen vor den Toren von Rüdesheim warten viele weitere Attraktionen, die man bei Spaziergängen, kleinen Wanderungen oder ausgedehnten Tages- und Wochentouren entdecken kann. In den Weinbergen und im Wald ist genug Platz für alle – ob einfach nur zum Schauen und Stauen oder zum Verweilen auf der Picknickdecke und zum Genießen. Von den Höhen grüßen stolze Burgen. In Weinbergen kann man Winzer bei der Arbeit beobachten und herrliche Ausblicke über das Rheintal genießen.

Die Lebensfreude ist zurück

Aus dem Tal klingen leise Stimmen und Musik, denn auch die Musiker und die Lebensfreude sind zurück. Beides gehört zu Rüdesheim wie die berühmten Weine, die hier in weltbekannten Lagen wachsen. In jedem Fall lohnt es sich, die Rüdesheimer danach zu fragen. Die Weine sind ihr Stolz und ihr Lebenselixier … und deshalb sollte man sie unbedingt probieren. Vielleicht im Rahmen einer Weinwanderung – denn auch das ist im kleinen Kreis bei Beachtung der aktuell geltenden Hygienevorgaben jetzt wieder möglich.

Das Auto sollte dann aber stehen oder ganz zu Hause bleiben. Kein Problem, denn Rüdesheim ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Oder man gönnt sich eines der vielen Übernachtungs-Arrangements und bleibt länger. Begrüßt wird man mit dem „Gude Schoppen“ der Gastgeber in Rüdesheim und Assmannshausen. Die Betten sind gemacht – mit Bedacht und mit ganz viel Liebe. Jetzt können die Gäste (wieder)kommen.

Tourist Information Rüdesheim
Rheinstraße 29 a
65385 Rüdesheim
Tel. 06722 – 90615 12
E-Mail touristinfo@ruedesheim.de

Foto: Woody T. Herner

 


Veröffentlicht am: 18.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.