Startseite  

30.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Auf und davon

… und die Wanderschuhe schnüren

Der Hausarrest hat ein Ende, man darf wieder reisen – sogar nach Mecklenburg-Vorpommern. Bald öffnen sich auch für Touristen wieder Ländergrenzen, die Bahn lässt wieder Züge fahren und selbst Fliegen soll wieder möglich sein.

Und doch, es gibt überall noch massive Einschränkungen. Keine Nähe, keinen Flirt und erst recht keine Disco auf Malle. In der Bahn, aber auch in Museen und vielen anderen Einrichtungen muss man Abstand halten und eine Maske tragen. Mir verleidet das das Reisen.

Ich bin auch alles andere als amüsiert darüber, dass Hotels ihre alten, wenn nicht höhere Preise aufrufen, aber nur ein eingeschränktes Angebot haben beziehungsweise anbieten dürfen. Da sind die Wellnessbereiche, die Saunen, die Schwimmbäder geschlossen, doch bezahlen soll man, als ob man alles nutzen kann. Das ist, als ob man für Schnitzel mit Spargel bezahlt, aber nur das Gemüse bekommt. Wer würde das machen?

Und doch, viele zieht es in die Ferne, auch wenn die nicht so fern wie sonst ist. So geht es auch der Besten Frau der Welt und mir. Wir haben aber überlegt, was wir machen können ohne ständig von irgendwelchen Einschränkungen ausgebremst zu werden. Wir haben uns dazu entschieden, uns abseits der ausgetretenen Pfade zu begeben. Wir wollen nicht so viel begangene Wanderwege erkunden, kleine Städte besuchen und mal sehen, wie es abseits der touristischen Hotspots aussieht.

Wir beginnen heute im sächsischen Lohmen. Der Ort in der sächsischen Schweiz ist für uns nicht der Ausgangsort für einen Besuch der Bastei, sondern der Einstieg in den Malerweg. Der Weitwanderweg beginnt hier in der Nähe und bietet sehr viel Abwechslung, den kann man auch nach längerem Hausarrest – also wenig trainiert – bequem absolvieren.

Selbstverständlich machen wir das als Genuss-Journalisten nicht ohne einen beruflichen Grund. In den nächsten Tagen startet hier die Rubrik „Auf und davon“. Da berichten wir über unsere Ausflüge. Die beginnen erst einmal in unserem Umfeld – also eher im Osten des Landes. Doch wir werden unsere Exkursionen ganz sicher auch ausdehnen.

Wir meinen, dass unser Land viele Ecken hat, die es lohnt entdeckt zu werden, in denen man sich  jetzt, aber auch in „normalen“ Zeiten nicht auf die Füße tritt. Die gilt es zu entdecken. So erweitert man seinen Horizont und tut etwas für die gebeutelte Tourismusindustrie und die lokalen Anbieter. Wenn das keine Win-Win-Situation ist!

Wenn Sie das lesen, sitzen die Besten Frau der Welt und ich nicht mehr am Frühstückstisch. Wir sind dann in Richtung Sächsische Schweiz unterwegs. Davon aber demnächst mehr.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und Gesundheit

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Marianne, Philipp N.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 26.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.