Startseite  

27.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Clean & Safe“

Neues Label stärkt Gästevertrauen in das Ferienland Schweiz

Ab dem 15. Juni sind die Grenzen zwischen der Schweiz und Deutschland für den touristischen Verkehr wieder offen.

Um das Vertrauen der Gäste in die Schweiz als sicheres und sauberes Ferienland zu stärken, haben die Tourismusbranchenverbände ein „Clean & Safe“-Label ins Leben gerufen. Das Label zeigt den Gästen, dass sie einen Betrieb besuchen, der sich bewusst zur Einhaltung des Schutzkonzeptes verpflichtet hat.

Vertrauen der Gäste stärken

Schweizer Hotels, Museen, Restaurants, Bergbahnen, Campingplätze und touristische Attraktionen sind bereits geöffnet. Die Öffnung der Grenze für touristischen Verkehr zwischen Deutschland und der Schweiz erfolgt am 15. Juni. Die Schweiz ist seit jeher ein sicheres und sauberes Land. Um das Vertrauen der Gäste in das Ferienland Schweiz noch mehr zu stärken, lancieren die Tourismusbranchenverbände* auf Initiative von Schweiz Tourismus die Kampagne „Clean & Safe“. Die Kampagne umfasst bis jetzt ein neues Label und die Informationsplattform clean-and-safe.ch mit einer Übersicht aller branchenspezifischen Schutzkonzepte.

Klares und einheitliches Kommunikationsmittel

Mit dem „Clean & Safe“-Label wurde ein einheitliches und leicht erkennbares Kommunikationsmittel geschaffen. Die Betriebe haben mit dem Label die Möglichkeit, ihr Engagement für ein sauberes und sicheres Gästeerlebnis nach außen zu kommunizieren. Gleichzeitig wird den Gästen aus dem In- und Ausland ein Stück Unsicherheit genommen, weil mit dem Label klar signalisiert wird, dass sich der besuchte Betrieb ganz bewusst zur Einhaltung des Schutzkonzeptes verpflichtet hat.

Umsetzung der Kampagne

Das „Clean & Safe“-Label wird von den jeweiligen Branchenverbänden zur Verfügung gestellt. Es stehen insgesamt sechs branchenspezifische Labels zur Auswahl, die visuell vom branchenübergreifenden Label abgeleitet wurden (für Hotellerie, Gastronomie, Schifffahrt, Seilbahnen, ÖV und Meetings). Alle Betriebe, die das für sie passende Label nutzen möchten, müssen sich beim jeweiligen Verband online registrieren lassen und bekräftigen mit ihrer Unterschrift die Einhaltung der Schutzkonzepte. In welcher Form (online, physisch) das Label zum Einsatz kommt, wird immer bedarfsabhängig in Absprache mit dem zuständigen Branchenverband geregelt.

Weitere Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

* HotellerieSuisse, Seilbahnen Schweiz, IG Parahotellerie Schweiz, Verband Öffentlicher Verkehrsmittel, Verband Schweizer Schifffahrtsunternehmen, Verband Schweizer Tourismusmanager sowie GastroSuisse

 


Veröffentlicht am: 10.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.