Startseite  

13.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

WOW Hungary

Ungarn freut sich wieder auf deutsche Gäste

Mit 7. Juni 2020 hat Ungarn seine Grenzen für deutsche Urlauber wieder uneingeschränkt geöffnet. Das Ungarische Tourismusamt sowie die gesamte Touristikbranche des Landes freuen sich darauf, ab sofort wieder Gäste aus Deutschland begrüßen zu dürfen.

Speziell die Hoteliers in den klassischen Urlaubsregionen wie etwa am Balaton blicken optimistisch in die Zukunft, aber auch für die Stadthotellerie in Budapest gibt es Grund zur Hoffnung. Der Flugverkehr kommt langsam wieder ins Rollen, für die kommenden Monate gibt es aktuell wieder Flugverbindungen von Frankfurt, Stuttgart und München nach Budapest. Weitere Städte sollen in den nächsten Wochen noch folgen. Wir vom Ungarischen Tourismusamt gehen aber davon aus, dass die überwiegende Anzahl der Gäste aus Gründen der Sicherheit mit dem Auto anreisen wird.

Neben der ausgezeichneten Kulinarik und den heilenden Thermalquellen ist Ungarn auch ein Eldorado für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Als eine wahre Schatztruhe für Wanderfreunde präsentiert sich zum Beispiel der Nationalpark Balaton-Oberland mit der Seehöhle in Tapolca und den Basaltformationen des Szent-György Berges.

Als lohnenswert erweist sich auch der Aufstieg auf den höchsten Gipfel der Region, auf den Badacsony. Der ungarische Tafelberg belohnt mit einem wunderschönen Panorama und einem garantiert gemütlichen „Aprés Hiking“ in einer der zahlreichen Bars oder Restaurants des Weinanbaugebiets, die mit Fusionsküche, ungarischen Spezialitäten und ausgezeichneten Weinen verwöhnen.

Ein Tipp nicht nur für die Hauptsaison sind die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten, die sich für Gäste rund um den Balaton eröffnen. Nicht entgehen lassen sollte man sich auch eine romantische Schifffahrt bei Sonnenuntergang oder – ein Stück weiter östlich – eine Hausboottour auf dem Theiss See. Egal, wofür das Urlauberherz auch schlägt, Ungarn erfüllt beinahe jeden Reisewunsch. Für Pedalritter steht ein umfangreiches Radwegenetzwerk zur Wahl, unter anderem der 210 Kilometer lange Balaton Radweg oder der grenzüberschreitende Neusiedlersee-Radweg, entlang denen man bei Pausen ins kühle Nass eintauchen kann.

Es geht wieder los mit dem Tourismus in Ungarn.

Wir freuen uns auf Sie!

Foto: Badascony © Ungarisches Tourismusamt

 


Veröffentlicht am: 12.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.