Startseite  

04.08.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die E-Fahrer-Etikette

... aus dem Hause Nissan

Der japanische Automobilhersteller Nissan hat eine E-Fahrer-Etikette zusammengestellt.

Das Handbuch bietet Tipps, die E-Auto-Fahrer im Alltag anwenden können. Sie bezieht sich auf alltägliche Situationen und zeigt auf, wie E-Auto-Nutzer anderen Verkehrsteilnehmern entgegenkommen und ihr eigenes Fahrverhalten mit dem Elektroauto optimieren können.

1. E-Auto-Fahrer können Anderen helfen, indem sie anderen Stromer-Besitzern in der Umgebung Tipps geben, wo optimale Lademöglichkeiten bestehen.

2. An öffentlichen Ladepunkten sollten niemals die Stecker anderer E-Autos entfernt werden. Stattdessen werden EV-Fahrer angehalten, ihren Nachbarn ihre Ladestation zur Verfügung zu stellen, sofern eine in der heimischen Einfahrt vorhanden ist.

3. Autos sollten nicht auf öffentlichen Ladeplätzen geparkt werden, wenn diese nicht genutzt werden. Andere sind auf die Ladesäulen angewiesen.

4. Bei längeren Standzeiten sollte der Akku nicht komplett entleert sein. Damit wird ein frühzeitiger Kapazitätsverlust vermieden, der die Reichweite je Batterieladung beeinträchtigt. E-Autos sollten nach Möglichkeit an einem geschlossenen und temperierten Ort geparkt werden. Alle 90 Tage sollten Nutzer ihr Fahrzeug auf 80 Prozent der Ladekapazität aufladen.

5. Bei längeren Reisen sollte die Route so geplant werden, dass notwendige Ladestopps mit einkalkuliert sind.

6. Beim Laden an öffentlichen Ladesäulen empfiehlt es sich, eine kurze Nachricht am Ladegerät oder hinter der Windschutzscheibe zu hinterlassen. So wissen andere, ob sich das Warten lohnt oder ob sie eine andere Säule aufsuchen müssen.

7. Um möglichst effizient unterwegs zu sein, sollten Energiesparmodi genutzt und der vom Hersteller empfohlene Reifendruck eingehalten werden.

8. Beim Aufladen sollten sich Nutzer eine Beschäftigung suchen, um ein Elektroauto genau so achtlos wie ein Handy aufzuladen und die Zeit sinnvoll zu gestalten.

9. Das öffentliche Ladenetz sollte pfleglich behandelt werden, um Ausfälle für sich selbst und Andere zu vermeiden.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

 


Veröffentlicht am: 19.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit