Startseite  

30.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Galeriebesuch statt Weihnachtsmarkt

Pop-Up Gallery Hamburg öffnet in der Vorweihnachtszeit

Nach überwältigender Rückmeldung von Besucher*innen und Künstler*innen gleichermaßen geht die City Art Week Art Fair Hamburg als Pop-Up Gallery in die Verlängerung: Am 27.-28.11. und 11.-12.12. finden Interessierte hier neue Kunstwerke ab 100 Euro und können kunstvoll in die Weihnachtstage einsteigen.

Die Pop-Up Gallery der Kunstplattform MeetFrida zeigt über 60 Positionen aus Malerei, Fotografie und Skulptur. Im Schmidtchen City am Bleichenfleet in der Galleria Passage können Besucher*innen sich an zwei Wochenenden auf neue Werke ihrer Lieblingskünstler*innen freuen. Mit dabei sind Darko C. Nikolic, Jana Schumacher, Ivo von Renner, Tronje Thole van Ellen, Penny Monogiou und viele weitere.

Ziel der Pop-Up Gallery ist es, Künstler*innen in der Coronakrise zu unterstützen. Die Galerie bietet Kunstschaffenden nicht nur die Möglichkeit, ihre Werke auszustellen, sondern sie auch direkt vor Ort an Interessenten zu verkaufen. Die Werke sind bereits ab 100 Euro zu haben und können von den Käufer*innen unmittelbar mitgenommen werden. Die Gewinne aus dem Verkauf fließen dabei direkt an die Künstler*innen.

#MeetFrida: Die Kunstplattform hinter der Pop-Up Gallery

Alle Kunstschaffenden der Pop-Up Gallery gehören der Plattform #MeetFrida an, die seit Beginn der Corona-Krise bildende Künstler*innen unterstützt und ihnen zu mehr Sichtbarkeit und neuen Verkaufswegen verhilft. #MeetFrida ist mit über 150 Künstler*innen und mehr als 700 Werken inzwischen die größte Outdoor- und Online-Gallery Deutschlands. Die Plattform wird in Kooperation mit der Spiegelberger Stiftung von internationalen Kunstexperten kuratiert und kollaboriert eng mit dem Stiftungsprojekt PArt, das mit einem eigenen Künstlerfonds Kunstschaffende in der Krise unterstützt. Mit der City Art Week verwandelte #MeetFrida bereits im November das Passagenviertel in ein Museum auf Zeit. Die Pop-Up Gallery markiert nun die Fortsetzung dieser Initiative.

“Ich bin glücklich, dass wir mit der Pop-Up Gallery unsere Initiative der City Art Week verlängern konnten“, erklärt Dr. Anna Schwan, Initiatorin von #MeetFrida sowie Inhaberin von Schwan Communications. „Die positiven Rückmeldungen auf die Pop-Up Art Fair haben uns gezeigt, dass ein Interesse an dieser „Galerie auf Zeit“ von Seiten der Künstler*innen und Besucher*innen gleichermaßen besteht. Daher freue ich mich, dass wir mit der Pop-Up Gallery einen Teil zur Unterstützung der Kulturszene beitragen können.“

Mit Maske und Abstand zum sicheren Kunstkauf

Galerien zählen zum Einzelhandel und können deshalb trotz der Corona-Beschränkungen öffnen. Zusätzlich sorgt die Pop-Up Gallery mit einem strikten Sicherheitskonzept für pandemie-konformen Zutritt: Eine limitierte Besucheranzahl sowie Maskenpflicht und Sicherheitsabstände ermöglichen einen sicheren Aufenthalt in der Galerie. Besucher*innen werden gebeten, sich vorab anzumelden. Unentschlossene sind jedoch herzlich eingeladen an den Öffnungstagen spontan vorbeizukommen, sofern die Auslastung vor Ort es zulässt.

 


Veröffentlicht am: 22.11.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.