Startseite  
   

27.01.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Buon’ anno, Italia!

Silvester in den Baglioni Hotels in den schönsten Städten Italiens feiern



Für die Festtage hält das italienische Team der Baglioni Hotels & Resorts allerlei kulinarische und musikalische Höhepunkte für seine Gäste bereit.


Vor der Kulisse Florenz’ etwa werden Gäste zu Silvester im altehrwürdigen Musiksaal mit toskanischen Spezialitäten verwöhnt, oder aber sie genießen den Zauber der Serenissima bei Live-Jazz und -Swing und festlichen Speisen aus der Sterneküche Claudio Sadlers.

Genuss und Geschichte in Florenz

Im Relais Santa Croce by Baglioni Hotels & Resorts wird das neue Jahr im historischen Ambiente des Musikzimmers willkommen geheißen - mit liebevoll orchestrierten Genussmomenten aus der toskanischen Küche. Das Herrenhaus mit seinen nur 24 Zimmern, einst Residenz des Prinzen von Carrega Bertolini, liegt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs, im Herzen von Florenz. So blicken die Gäste von ihren Zimmern aus auf eines der prächtigsten Stadtpanoramen der Welt.

Küchenchef Antonino Pepe serviert neben vielerlei anderen Köstlichkeiten Kabeljau mit Steinpilzen, Kartoffeln und Mandeln oder Tortellini mit einer besonderen Füllung aus Kartoffeln und Wildschwein. Gefeiert wird im festlichen Musiksaal; Früher spielten hier die Musiker versteckt hinter Holztafeln, so dass die Musik wie von Zauberhand den Raum zu durchfluten schien. Heute werden an Silvester die besten Hits von den 1960ern bis heute dargeboten.

Swing und Sterneküche in Venedig

In Venedig feiern die Gäste des Baglioni Hotel Luna im Wintergarten - nur einen Steinwurf vom Markusplatz entfernt. Begrüßt werden sie mit einem Gourmet-Willkommens-Aperitivo. Für das Menü stecken der Michelin-Sterne-gekrönte Küchenchef Claudio Sadler und Gennaro Balice die Köpfe zusammen um venezianische Traditionen mit kreativer Raffinesse zu vereinen. Die musikalische Begleitung kommt von Jazzmusiker Michele Samory und seiner Band. Bei großartigem Jazz und Swing wird bis weit in die Nacht hinein getanzt. Der Palazzo aus dem Jahr 1118 beherbergte einst ein Kloster, einen Adelspalast und sogar ein Quartier der Tempelritter und gilt somit als das älteste Hotel Venedigs. Die besondere Geschichte des Hauses ist bis heute spürbar und schafft den unvergesslichen Rahmen für den festlichsten Abend des Jahres.

Foto: Pixxio

 


Veröffentlicht am: 26.11.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.