Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Batterien: Große Preis- und Qualitätsunterschiede

Digitalkamera, Fernbedienung oder Spielzeugmotoren – ohne Batterien geht nichts. Die Stiftung Warentest hat jetzt untersucht, ob sich der Kauf teurer Marken-Batterien lohnt. Auf den Prüfstand kamen dafür 26 Mignonzellen des gängigen Typs AA, darunter 23 Alkaline- und 3 Lithium-Batterien. Ergebnis: Der technologische Vorsprung teurer Markenprodukte ist längst nicht immer so groß, wie ihre oft happigen Preise vermuten lassen.

Beim Test der Alkaline-Batterien zeigte sich, dass teure Markenprodukte zwar für Spielzeug- und andere Motoren rund 10 bis 15 Prozent mehr Energie als andere Alkaline-Batterien liefern. Da sie dafür aber auch viel mehr kosten, ist ihr Preis-Leistungs-Verhältnis relativ schlecht. „Gute“ Alkaline-Batterien wie die Aerocell Alkaline von Lidl oder die Activ Energy Super Alkaline von Aldi Süd gibt es schon für 21 Cent. „Gute“ Markenprodukte kosten hingegen oft mehr als das Fünffache.

Beste Batterie im Test: die „sehr gute“ Energizer Ultimate Lithium. Diese Batterie lohnt sich trotz ihres Preises von über 2,40 Euro für Anwendungen, bei denen es auf eine sichere und ergiebige Stromversorgung ankommt, wie beispielsweise beim Fotografieren. Beim Einsatz in Digitalkameras ist diese Batterie dreimal so ergiebig wie die besten alkalischen. Vorteil von Lithium-Batterien allgemein: Sie liefern im Gegensatz zu alkalischen auch bei winterlichen Minustemperaturen volle Leistung.

Tipp der Tester: Auch beim Kauf von Batterien auf Frische achten. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte vier Jahre oder mehr betragen. Denn Batterien altern und verlieren ständig etwas von ihrer Anfangskapazität.

Der ausführliche Test Batterien findet sich in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift test und im Internet unter www.test.de/batterien.

Immer informiert sein?

Lesen Sie auch diese Artikel:

Kleine Weihnachtssternkunde
Sicher durch die Adventszeit
Individuelle Gestaltung für Garagen und Hobbyräume
Mini-Poinsettien: klein, aber oho
Schnee ade!
Indian Summer in deutschen Gärten
Wie der Garten wieder grün wird
Kübelweise Blüten für einen bunten Sommer
Gartenarbeit besser als Sex?
Eigen-Reparatur statt Elektro-Schrott
Finger weg von der Elektroinstallation
Geranien leicht gemacht
Das starke Licht für Draußen
Blütenbälle im Überfluss
Prachtvolle Geranien leicht gemacht
Ab ins kühle Nass
Frische Ernte ohne Garten und Balkon
Leuchtpunkte
Schöne Wände
Blühende Vielfalt für Bienen
Der heimliche WM-Star
Schlagkräftig in die Gartensaison
Kürzt das Gras, verlängert die Freizeit
Rosenkrieg
Gärtnern im Paragraphendschungel
Der nächste Frühling kommt bestimmt
Mach den Garten flott
Pflanzkalender 2018
Kaltstart im Gemüsegarten
Jetzt Microgreens ganz einfach selbst ziehen
Heiß aufs Holzhacken
Mehr als ein Urlaubsflirt
So tapezieren Sie richtig
Luxus für Ihren Außenbereich
Im Trend: Gartenteiche
Leckeres und gesundes Kernobst aus eigenem Anbau
Hochwertige Dauerdielen aus recyceltem Holz und Kunststoff
Für Hochdruck-Einsteiger
Obstbaumschnitt im Winter: Achtung Unfallgefahr!
Heilpflanzen-Monat Oktober
Bunter Herbst dank Heide
Sicherheitsschuhe mit Boa®-Verschluss
Anbauen, aufstocken, Wohnraum schaffen ...
HOME & GARDEN gastiert im sommerlichen Berlin
Kuscheln auf alten Kaffeesäcken
Garden Feeling mit No1 Style
Clever Heimwerken: Werkzeug leihen statt kaufen
In Schale werfen
Tapetenwechsel macht Deutsche glücklich
Ganz entspannt zum perfekten Rasen
Pflanzzeit begimmt
Extra lang und bissig
Mit allen Sinnen genießen
Familienzuwachs in der Gartenrange
Männer und Technik
Mit den richtigen Gemüsesorten erfolgreich gärtnern
Venenfalle Gartenarbeit?
Ergonomisch heim- und handwerken
Wenn die Luft ausgeht
Bau dir was mit Holz
MASCOT mag es leicht
Mit dem „Heli“ zum Baumarkt?
Alte Obst- und Gemüsesorten wie zu Omas Zeiten
Hochstapeln und Baggern – eine Rechtssache
Sicherheitsschuhe mit Zukunftsperspektive
„So macht Mann das!“
Mythen rund um Akkus
Extreme 2000 Lumen
Der beste Freund des Handwerkers – der Akkuschrauber
Brunton SolarRoll
Für Hobby-Architekten und Outdoor-Aktivisten: Laser-Messgerät von BRESSER
Gartenscheren: Nur die Harten für den Garten
Sorglos sägen
Abenteuerbetten, die Kindern richtig Spaß machen
Rasenmäher: Elektro-, Akku- und Handmähern im Test
Katana Boy – die schärfste Konkurrenz der Motorsäge
Praxishandbuch "Der eigene Garten"
Die Gartenschere mit Power
Vorsicht Leiter
Handbuch für Handgemachtes

 


Veröffentlicht am: 06.01.2010

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit