Volltreffer: Philipp Lahm-Autobiographie

„Der feine Unterschied“ macht’s: Philipp Lahm trifft mit seiner Autobiographie voll ins Schwarze und steigt neu auf Platz eins der media control Sachbuch-Charts ein. Der DFB-Nationalspieler gibt einen unverblümten Einblick in den Fußballeralltag auf und neben dem Rasen und enthüllt überraschende Details. In der aktuellen Chartwoche verzeichnet er über 500 Prozent mehr Verkäufe als der zweitplatzierte Titel, „Die Frau an seiner Seite“ von Heribert Schwan.

In der Top Ten der meistverkauften Fußball-Biographien seit 2002 steht Lahm schon jetzt auf Position vier. An der Spitze rangiert „Robert Enke“ von Ronald Reng. Im direkten Vergleich der beiden Titel schneidet Lahms erste Verkaufswoche besser ab. Von „Der feine Unterschied“ gingen in den ersten sieben Tagen 300 Prozent mehr Titel über den Ladentisch als vom Buch über den Hannover-96-Keeper, der im November 2009 sein Leben beendete.

Zwischen den beiden Bestsellern liegen „Ich hab’s allen gezeigt“ von Stefan Effenberg und Oliver Kahns „Nummer eins“.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=15215