"Plant for the Planet" - eine Erfolgsgeschichte

Das Projekt "Plant for the Planet" der Accor Hotelgruppe entwickelt sich zu einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte im Interesse von Umwelt und Natur: Im Laufe des vergangenen Jahres schlossen sich in Deutschland die Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, ibis, all seasons/ibis styles und Etap Hotel/ibis budget dem Projekt an - mit dem Ergebnis, dass alle beteiligten deutschen Hotels zusammen bis Ende September  diesen Jahres bereits über 210.000 Bäume finanziert haben.

Die Erfolgsformel: "5 wiederverwendete Handtücher = 1 neu gepflanzter Baum"


Durch die Einsparung von Energie- und Wäschereikosten nach der Formel "5 wiederverwendete Handtücher = 1 neu gepflanzter Baum" finanzierten Gäste und Mitarbeiter von Accor Hotels in Deutschland bislang mehr als 210.000 Bäume. Die eingesparten Kosten fließen in ein Wiederaufforstungsprojekt im rumänischen Transsilvanien. Dort hatten schwerwiegende Überschwemmungen und Erdrutsche eine gravierende Entwaldung zur Folge. Mit "Plant for the Planet" macht Accor die gängige Praxis, Handtücher zu sparen, zu einem starken Instrument für nachhaltige Entwicklung.

Accor setzt das "Plant for the Planet" Projekt international in seinen Hotels um. Es wurde 2008 gestartet und lehnt sich an das internationale Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) an. Weltweit finanzierte Accor bereits über 1,7 Millionen Bäume. Dabei fließen die Einsparungen der nordeuropäischen Accor Hotels in das Aufforstungsprojekt in Rumänien.

Weitere Aufforstungen finden im Senegal, in Thailand, Indonesien, Australien, Brasilien und Amerika statt. Bis zum Jahr 2012 will Accor weltweit drei Millionen Bäume pflanzen und so einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz unserer Erde leisten.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=15856