Van Gogh, Gauguin, Cézanne, Munch & Co. in Köln

Vor genau 100 Jahren fand in Köln die wohl wichtigste Präsentation europäischer Moderne statt. Die so genannte "Sonderbundausstellung" gab im Herbst 1912 anhand von 577 Gemälden und 57 Skulpturen von 173 Künstlern einen Überblick über den Stand der jüngsten Bewegungen in Malerei und Bildhauerei.

Die einmalige Schau versammelte eine heute schier unvorstellbare Fülle von Meistern wie Cézanne, Gauguin, Kandinsky, Kirchner, Macke, Marc, Matisse, Munch, Nolde, Picasso, Schiele, Signac oder van Gogh. Das Spektrum der gezeigten Kunst reichte vom Spätimpressionismus bis hin zum deutschen Expressionismus, den jungen Malern der Brücke und des Blauen Reiters.

Anlässlich des runden Jubiläums zeigt das Wallraf mit "1912 – Mission Moderne" (31.08.-30.12.2012) einen spektakulären Rückblick auf die Jahrhundertschau des Sonderbundes. Mit mehr als 100 Meisterwerken, die allesamt damals zu sehen waren, wird die ursprüngliche Ausstellung in ihren Schwerpunkten und Zielsetzungen rekonstruiert.

Foto: Kölner Sonderbundausstellung von 1912, Blick in einen der fünf van-Gogh-Säle, © RBA Köln.jpg

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=17186