Yoga mit dem Nilpferd

Wilderness Safaris eröffnet renoviertes Toka Leya Camp in Sambia

Das südafrikanische Safariunternehmen Wilderness Safaris hat sein Toka Leya Camp im sambischen Mosi-oa-Tunya Nationalpark nahe der Viktoriafälle erneuert.

Die Zelte erstrahlen nun in frischem Glanz und Gäste können sich über einen vergrößerten Wellness- und Fitness-Bereich freuen. Mit dem Umbau ist Toka Leya nicht nur eine der spektakulärsten Safaridestinationen in Sambia, sondern ebenso eine exklusive Oase, die den perfekten Ausgleich nach einem langen Flug oder einem erlebnisreichen Afrikaabenteuer ermöglicht.

Gäste von Toka Leya dürfen sich nach dem Umbau über exklusive Neuerungen sowohl der privaten Räumlichkeiten als auch des Camp-Bereichs freuen. Die 12 hochwertigen Safari-Zelte wurden um romantische Outdoor-Badewannen ergänzt und heben fortan das Gefühl von Abgeschiedenheit und Luxus auf ein neues Level. Neue Außenterrassen an jedem Zelt bieten zusätzlich einen abgesenkten Loungebereich, in dem die Gäste entspannen und ihren Blick über den gewaltigen Sambesi-Fluss und das Leben im Park schweifen lassen können. Dabei lassen sich nicht selten Nilpferd, Krokodil, Elefant & Co. blicken – regelmäßiger Gast ist das nahe des Camps beheimatete Nilpferd „Moto Moto“.

Neuer hochwertiger Fitness- und Wellnessbereich

Der Wellnessbereich wurde um ein separates Behandlungszimmer mit Außenterrasse erweitert – direkt vor der einzigartigen Kulisse des Sambesi-Flusses werden hier bei Yoga- und Pilateskursen alle Anstrengungen einfach weggespült. Zusätzlich ergänzt den Bereich fortan ein klimatisierter Fitnessraum mit hochwertigem Equipment wie Gewichten, Fitnessrad und Laufband, um allen Bewegungsfreudigen einen sportlichen Ausgleich zu ermöglichen.

„Bestes Safaricamp in der Region“

„Wir haben uns dazu entschieden, das Camp für die Gäste noch exklusiver zu gestalten, um Toka Leya auch weiterhin als bestes Safaricamp in der Region anbieten zu können. Toka Leya befindet sich nicht nur in einer einzigartigen Region des südlichen Afrika. Durch den Ausbau unseres Spa- und Fitnessbereichs bietet das Camp nun auch eine erholsame Ruheoase, in der Gäste vor als auch nach der Safari entspannen und die spektakuläre Umgebung auf sich wirken lassen können“, sagt Ron Goatley, Managing Director der Wilderness Safaris Sambesi Region.

Safari, Bungeejumping, lokale Besuche

Durch seine Lage nahe der sambischen Metropole Livingstone und den nur 12 Kilometer entfernten Viktoriafällen, bildet Toka Leya den perfekten Ausgangspunkt für zahlreiche Wasser- und Land-Aktivitäten: von Bootsfahrten und Tigerfischen am Sambesi über Safari-Fahrten, Wanderungen und Tracking von Breitmaulnashörnern im Mosi-oa-Tunya Nationalpark bis hin zur Aufforstung der Region in Zusammenarbeit mit der Camp-eigenen Baumschule.

Zur Erkundung der Umgebung werden Gäste auf Touren zu den Viktoriafällen sowie zu kulturellen Ausflügen nach Livingstone, in die regionalen Märkte und Dörfer eingeladen.

Für Adrenalinjunkies werden darüber hinaus Bungeejumping, Rafting, Flüge mit Helikopter oder Leichtflugzeug sowie Schnellbootfahrten angeboten.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=40555