Wirtschafts-News vom 12. Februar 2016

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Internetnutzer in deutschen Großstädten surfen heute deutlich günstiger als noch vor drei Jahren. Seit Januar 2013 ist der Effektivpreis für eine Doppelflatrate (Internet & Telefon) mit einer Surfgeschwindigkeit von mindestens 50 MBit/s im Schnitt um 21 Prozent gesunken.  Tarife mit mindestens 16 MBit/s sind im selben Zeitraum neun Prozent günstiger geworden.

Ebenfalls erfreulich für Verbraucher: In den 50 größten deutschen Städten sind Tarife mit schnelleren Surfgeschwindigkeiten ab 50 MBit/s durchschnittlich günstiger als Internetflatrates mit 16 MBit/s. Internetnutzer in Nürnberg zahlen effektiv sogar rund 13 Prozent bzw. 48 Euro im Jahr weniger für mehr Leistung. Im Schnitt am günstigsten ist Surfen in Halle (50 MBit/s) und München (16 MBit/s). Je nach Wohnort und gewünschter Geschwindigkeit unterscheiden sich die günstigsten Preise laut CHECK24  bei verschiedenen Anbietern deutlich. Ein Tarifvergleich von Doppelflatrates mit 50 MBit/s spart bis zu 71 Prozent, bei 16 MBit/s sind es sogar bis zu 79 Prozent.  Durchschnittlicher mtl. Effektivpreis für 50 MBit/s ist seit 2013 von 36 Euro auf 28 Euro gesunken.  Insgesamt sind die Kosten um durchschnittlich 21 Prozent gesunken.

SKODA setzt seinen Wachstumskurs auch 2016 fort. Im Januar steigerte die Marke ihre weltweiten Auslieferungen um 5,2 Prozent auf 91.600 Fahrzeuge (Januar 2015: 87.000). Das war der bislang beste Januar der Unternehmensgeschichte.

Europaweit und im Reich der Mitte legte SKODA deutlich zu. Eine gute Kundenresonanz erfuhren die neuen SKODA Modellgenerationen. Die Auslieferungen des Fabia stiegen weltweit um 25,8 Prozent und die des Superb sogar um 62,3 Prozent. Die Nachfrage nach dem Yeti legte um 29,4 Prozent zu.  Mit dem guten Ergebnis im Januar knüpft SKODA an das Erfolgsjahr 2015 nahtlos an. Im vergangenen Jahr hatte der Hersteller mit 1,06 Millionen mehr Fahrzeuge ausgeliefert als je zuvor.  Das Wachstum von SKODA stützt sich dabei auf die gesamte Modellpalette. So wurden Fabia und Yeti im Januar stark nachgefragt. Besonders legte der im Juni letzten Jahres eingeführte Superb zu.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20160212_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=43939