Luxusreise in die Heimat des unverhofften Glücks

Lotto spielen nicht vergessenen

Wen die Vorstellung von Ruhe, Bilderbuchmotiven von türkisfarbenem Meer im Kontrast zu weißen Klippen, gepaart mit einem reichhaltigen Sport- und Wellnessangebot, sowie eine überschaubare Reisezeit locken, sollte seinen Reisewunschzettel sofort um eine Destination erweitern.

In der Heimat des unverhofften Glücks, wie der Volksmund die 4.575 Seelen Gemeinde Peschici seit einem Rekordlottogewinn der örtlichen Tippgemeinschaft nennt, findet man Luxus pur im frisch renovierten Gusmay Resort. Hier treffen Gäste auf ein frisches, junges und modernes Design. Wer seine Reise ins Gusmay Resort schnell bucht, profitiert zudem vom Frühlingsangebot des Hauses, das neben einem rabattierten Preis auch Zusatzleistungen einschließt.

Die malerische, weiße Stadt Peschici, mit ihren schmalen, schattigen Gässchen, ist ein Geheimtipp für Entdecker. Sie findet sich am Sporn des italienischen Stiefels, direkt an der Adriaküste. Damit ist sie Teil des Gargano Vorgebirges und gehört geografisch zur Provinz Foggia in der Region Apulien. Nach Peschici kommt, wer Ruhe und Ursprünglichkeit sucht. Man residiert abseits des Trubels im weitaus touristischeren Ferienort Vieste. Dennoch trennen einen nur wenige Kilometer von dessen bekannten Surf- und Segelrevieren. Zudem locken andere Highlights in der näheren Umgebung, wie etwa der Gargano Nationalpark oder die Ortschaft Monte Sant’Angelo. Die Gemeinde ist bekannt dafür, schon seit jeher Pilgerreisende anzuziehen.

Wer hier die bekannte Michaelsgrotte – das älteste Michaelsheiligtum des Abendlandes, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt – besucht, wandelt in den Fußstapfen von Berühmtheiten wie Franz von Assisi, oder Papst Johannes Paul den II. Feinschmecker lockt das Gargano, das lange Zeit schwer zugänglich war, mit entsprechend einzigartigen regionalen Spezialitäten. Ob ein Salat aus Meergras, Schwertmuscheln, Meerbarbe oder Schneckensuppe, die regionale Küche ist alles andere als gewöhnlich. Ist der kulinarische Mut nicht ganz so ausgeprägt, wird man sich an frischer, hausgemachter Pasta erfreuen.

Die Aussicht auf Troccoli, Strascinati und Cavatelli an Lammragout oder Rindfleischrouladen zusammen mit einem guten Glas italienischen Weins, lässt einen bereits vor der Abreise ins Träumen geraten. Wer vor Reiseantritt mehr über die Küche des Gusmay Resort erfahren möchte, kann sich hier schon einmal auf der Website des Küchenchefs Giancarlo Cammisa einlesen.

Das Gusmay Resort besteht aus drei separaten Hotelbereichen. Neben den beiden Fünf-Sterne Unterkünften, Suiten le Dune direkt am Strand - teilweise mit eigenem Whirlpool im Außenbereich - und dem Hotel Gusmay im Herzen des ca. 100 Hektar großen Naturparks, 400 m vom Strand entfernt, gibt es ergänzend noch das Vier-Sterne Hotel Cala del Turco, zwischen den beiden Fünf-Sterne Hotels etwa 150 m vom Strand entfernt gelegen. Im Gusmay Resort genießt man in drei Restaurants lokale und internationale Spezialitäten, selbst glutenfreie Kost steht auf Anfrage ohne Aufpreis zur Verfügung. Hier finden Körper und Geist wieder in Einklang. Wer Erholung pur sucht, bucht eines der mannigfaltigen Angebote des Pinea Wellness Centers, oder besucht die finnische Sauna und das türkische Bad. Lesebegeisterte verführt das Gusmay Resort mit einer eigenen Bibliothek. In der weitläufigen Anlage kommen aber nicht nur Ruhesuchende auf ihre Kosten. Mit drei Bars, Shuttlebussen zu Highlights in der Umgebung, Fitnessstudio, Tennisplätzen, einem Fußballplatz und Animation im Amphitheater ist für Unterhaltung gesorgt.

Das Gusmay Resort offeriert neben seinen Saison-, Hotel- und Zimmertyp-abhängigen Zimmerpreisen, zwischen EUR 160 und EUR 820 pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück, nach Wahl und gegen Aufpreis auch mit Halb- und Vollpension verfügbar, auch immer wieder attraktive Paketangebote. Aktuell gilt das Springly Package zum Aktionspreis von nur EUR 250 mit zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und Begrüßungscocktail im Doppelzimmer, einem traditionellen apulischen Dinner, einer 30-minütigen Massage und einer 45-minütigen Nutzung des Spabereichs – Sauna, Whirlpool und türkisches Bad – jeweils für zwei Personen. Für private Feierlichkeiten oder geschäftliche Anlässe steht ein Konferenzcenter zur Verfügung.

Aber das Gusmay Resort erobert nicht nur die Herzen von Gourmets, Italien Fans und Strandurlaubern, sondern erobert auch Naturliebhaber und Sportfans im Sturm. Mit seinem einzigen Privatstrand der Region ist das Gusmay Resort auch perfekt für all jene, die Privatsphäre und Ruhe suchen. Auch geschichtlich Interessierte und Architekturbegeisterte kommen auf ihre Kosten. Das Gusmay Resort ist das erste Hotelkomplex, das in den 1960er Jahren, im Rahmen der Gründung einer neuen Gartenstadt für Touristen, in dieser einzigartigen Ferienregion, der lediglich eine passende Infrastruktur fehlte, um Touristen aus aller Welt anzuziehen, seine Tore öffnete.

Geplant vom Architekten Marcello D'Olivo – bestens bekannt für seine moderne Architektur, charakterisiert durch Ellipsen und Sinuskurven – stehen die Gebäude des Gusmay Resorts in einem ansprechenden Kontrast zur umliegenden Natur. Sogar Flure und Gehwege werden durch den geschickten Einsatz des Spiels von Licht und Schatten zur Designperle. Die architektonische Besonderheit des Gusmay Resorts wird international als so bedeutend angesehen, dass bis heute im Museum of Modern Art in New York ein Modell des Hotels ausgestellt ist. D’Olivo war ein Schüler von Le Corbusier, der als einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts gilt.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=45417