Verschollene DDR-Wandteppiche erstmals ausgestellt

32 DDR-Wandteppiche sind nach 27 Jahren wieder zu sehen

Sie waren gut verpackt. Zu gut, um direkt ins Auge zu fallen: 32 DDR-Staatsereignis-Teppiche wurden im thüringischen Münchenbernsdorf gewebt und nach 27 Jahren wieder zu Tage gefördert.

Ein Stück DDR-Historie, das bislang noch wenig bekannt ist. Der Geschäftsführende Gesellschafter von Carpet Concept, Thomas Trenkamp, holte sie ans Licht. 

Die Wandteppiche erzählen von Kampf, Befreiung, Revolution und Sport. Ob mit Dampfschiff, Hammer und Sichel zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Oder mit dem gewebten Treptower Ehrenmal zum 30. Jahrestag der Befreiung. Andere von sportlichen Höhepunkten wie dem Deutschen Turn- und Sportfest Leipzig oder den Welt-Festspielen der Jugend in Berlin 1973. Unikate, die hohe Kunstfertigkeit und webtechnische Qualität widerspiegeln.

Die Ausstellungseröffnung findet am 7.12.2016 im Aedes Architekturforum in Berlin statt.

Foto:
HG Esch

Werbung

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=48231