Automobil-News vom 2. März 2017

Michael Weyland informiert



Weltpremiere für den neuen Ford Fiesta ST: Ford Performance hat soeben die nächste Generation des sportlichen Kleinwagens enthüllt. Als erstes Sportmodell des Kölner Autoherstellers überhaupt verfügt er über einen Dreizylindermotor.

 

Der komplett neu entwickelte EcoBoost-Turbobenziner mit 1,5 Liter Hubraum mobilisiert 147 kW (200 PS) sowie 290 Newtonmeter maximales Drehmoment und katapultiert den Fiesta ST bei Bedarf in voraussichtlich 6,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Ein Novum für einen Dreizylinder ist die kraftstoffsparende Zylinderabschaltung: Das von Ford entwickelte System ermöglicht niedrige CO2-Emissionen von voraussichtlich 114 g/km. Sein Messedebüt feiert der Newcomer auf dem 87. Genfer Automobilsalon Anfang März. Marktstart in Deutschland ist 2018 - dann unter anderem mit der bislang größten Auswahl an Personalisierungsoptionen sowie als Drei- und Fünftürer.

Fotos: Ford-Werke GmbH

.

Volkswagen bereichert sein Modellspektrum um einen avantgardistischen Gran Turismo: den neuen Arteon. Das oberhalb des Passat positionierte Fastback-Modell wird auf dem Genfer Automobil-Salon (9. bis 19. März) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zu den wichtigsten Design-Elementen des Arteon gehört die völlig neu entwickelte Frontpartie, in der die LED-Scheinwerfer und -Tagfahrlichter mit den verchromten Querspangen des Kühlergrills und der Motorhaube verschmelzen. 

Foto: Volkswagen AG



Die nächste Generation des Honda Civic Type R, die in Genf ihre Weltpremiere feiert, wurde parallel zum neuen Civic Fünftürer entwickelt. Der Civic Type R verfügt über den neusten 2.0-Liter-VTEC-TURBO-Benzinmotor von Honda.

Der Produktionsstart des Kompaktsportlers ist für Sommer 2017 geplant. Produziert wird das Fahrzeug in Swindon, Großbritannien,. Von dort wird der Civic Type R in weitere europäische Länder und andere wichtige Märkte rund um den Globus, einschließlich Japan und die USA, exportiert.  Die Serienversion des neuen Civic Type R wird am 7. März 2017 in Genf  offiziell vorgestellt.  Erstmals in Europa zu sehen ist der Honda NeuV („New Electric Urban Vehicle“), ein autonom fahrendes Konzeptfahrzeug, das über eine „Emotion Engine“, einen mit künstlicher Intelligenz versehenen Bordcomputer, verfügt. Dieser ist  in der Lage ist, eigene Emotionen zu entwickeln und so zu einer besseren Kommunikation zwischen Fahrer und Fahrzeug beizutragen.

Foto: Honda Deutschland

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20170301_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=49721