Wer ist Modelegende Valentino Garavani?

Ihn kennt man unter seinem Vornamen

Valentino Clemente Ludovico Garavani wurde am 11.05.1932 in Voghera, Italien geboren. Schon in seiner Kindheit fühlte sich der ruhige Junge von der Welt der Textilien angezogen. Später sollte er unter dem Namen Valentino zu einem der begehrtesten italienischen Modeschöpfer seiner Zeit werden.

Nach dem Abitur absolvierte Valentino Kurse für Modezeichnung in Mailand. Als gerade erst 17-Jähriger gewann er 1949 ein Stipendium, was ihm ermöglichte, an der Pariser Haute-Couture-Gewerkschaft das Handwerk Modedesign zu erlernen. Nach seiner Ausbildung arbeitete er fünf Jahre im Atelier von Jean Dessès und zwei Jahre lang bei Guy Laroche. Nach sieben Jahren in Paris zog es Valentino jedoch wieder in seine italienische Heimat zurück, wo er 1959 in Rom sein eigenes Unternehmen gründete. Mit seinem Geschäfts- und Lebenspartner Giancarlo Giammetti brachte Valentino bald seine erste Kollektion auf den Markt. In den folgenden Jahren etablierte er sich erfolgreich in der Modewelt, erhielt zahlreichen Preisen und Auszeichnungen und nannte sich bald nur noch Valentino.

Neben seiner beachtlichen Karriere als Modedesigner war Valentino zudem ein angesehener Geschäftsmann. Sein Unternehmen entwickelte sich über die Jahre so gut, dass es schon bald weltweit rund 560 Geschäfte, darunter ca. 60 ausgewählte Boutiquen, belieferte. Er erweiterte sein Sortiment auf Herrenmode, Accessoires und Parfum. 1998 verkaufte Valentino sein Unternehmen für 270 Millionen Euro an den italienischen Gemischtwarenkonzern HdP, blieb aber weiter als Chefdesigner im Unternehmen. Im Jahr 2001 rutschte das Modeimperium Valentino allerdings in die Verlustzone. 2002 übernahm schließlich die italienische Marzotto-Gruppe für 240 Millionen Euro das Unternehmen Valentino von HdP und gründete 2005 die Valentino Fashion Group. Valentino blieb noch einige Jahre aktiv in der Modebranche, bis er sich 2008 mit seinem Lebensgefährten in die Privatsphäre zurückzog.

Valentinos Kreationen sind einzigartig und vollkommen. Geprägt durch einfaches Design verwendete er gerne die Farben Weiß, Schwarz und Rot. Mit viel Liebe zum Detail wurden Perlen, Pailletten und Stickereien an die aufwendigen Roben gebracht, die für den luxuriösen Valentino-Look sorgen. Seine körperbetonten Schnitte sind keinesfalls aufdringlich, sie betonen die weibliche Silhouette der Trägerin raffiniert.
 
Zitat: "Eleganz ist das Gleichgewicht von Proportion, Emotion und Überraschung."

Text: fashionpress.de
Bild: s_bukley / shutterstock.com

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=50688